• Japan News
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home News Lifestyle Luxusbus rollt ab Oktober durch Kyushu

Luxusbus rollt ab Oktober durch Kyushu

Bus-Reisen sind längst nicht mehr nur Kaffee-Fahrten für alte Damen

Die Nishi Nippon Railroad scheut keine Kosten, um ihren Passagieren ab diesem Oktober eine besondere Rundfahrt durch die Region von Kyushu und die Präfektur Yamaguchi zu ermöglichen. Ein neuer Luxusbus macht das Reisen so bequem wie möglich.

Der in Fukuoka ansässige Eisenbahn- und Bus-Betreiber gehört zu den größten Anbietern Japans. Das Unternehmen erklärte, man habe etwa 60 Millionen Yen (502.320 Euro) ausgegeben, um einen Schnell-Bus der extravaganten Art zu bauen. Die Anzahl der Sitze wurde dabei von 40 bis 12 reduziert, um den allgemeinen Luxus des Gefährts zu erhöhen.

Luxus vom Feinsten

Nishi Nippon Railroad bezeichnet das Fahrzeug als das Luxuriöseste in seiner Geschichte. Die Sitze wurden mit bestem Leder, „Made in Germany“, bezogen. Zusätzlich holte man einen renommierten Möbelhersteller aus der Präfektur Fukuoka an Bord. Die Designer von Nishitetsu sind für die Gestaltung verantwortlich. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Gepäckraum vor jedem Sitzplatz.

Mehr zum Thema:
JR Hokkaido führt viertägige Luxuszug-Touren ein

Der Innenteil der Karosserie wird mit Champagner-Gold neu verziert und der ursprünglich weiße Lack völlig erneuert. Auch dadurch entsteht ein wesentlich edleres Gefühl bei den Passagieren. Sightseeing-Touren mit dem Luxusbus werden Kyushu Grandays genannt. Für einen Tagesausflug durch Kyushu liegen die Preise zwischen 30.000 Yen und 40.000 Yen (250 und 335 Euro). Wer den Luxusbus sogar zwei Tage genießen und darin übernachten möchte, muss mit 100.000 Yen bis 110.000 Yen (837 bis 920 Euro) rechnen. Gemäß Angaben des Betreibers sollen vor allem aktive ältere Menschen angesprochen werden.

 

Alternative zum Luxuszug aus Kyushu

Die Kyushu Railway (JR Kyushu), ein weiterer großer Wettbewerber in der Region, betreibt zusammen mit Nishitetsu Schlafzüge, die ebenfalls der gehobenen Klasse angehören. Wer mit dem Nanatsuboshi oder Seven Star-Zug fährt, darf ebenfalls nur das Feinste vom Feinen erwarten. Ab diesen Herbst soll das bestehende Angebot erweitert werden. Die neue Tour durch Kyushu dauert ebenfalls zwei Tage, kostet pro Fahrgast allerdings 300.000 Yen (2.500 Euro).

Obwohl es zwischen beiden Reise-Anbietern einen großen Preisunterschied gibt, verspricht der Präsident von Nishitetsu in beiden Angeboten eine hohe Qualität.

AS

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück