Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleLuxushotel-Kette eröffnet 2028 Hotel in höchstem Gebäude Japans

Der Wolkenkratzer entsteht gerade in Tokyo

Luxushotel-Kette eröffnet 2028 Hotel in höchstem Gebäude Japans

Die britische Hotel-Kette Dorchester Collection gehört nicht mehr in die Kategorie Luxus-Hotel, sondern beansprucht für sich das Label Ultra-Luxus. Dementsprechend kann eine neue Niederlassung in Japan nur im höchsten Gebäude des Landes unterbracht werden. Dieses entsteht aktuell in Tokyo. Es ist der erste Versuch der Luxus-Kette, in Asien Fuß zu fassen.

Anzeige

Die Eröffnung des neuen Gebäudes ist laut dem Bauträger Mitsubishi Estate für das Jahr 2028 geplant. Die Hotels der Dorchester Collection werden regelmäßig von den Mitgliedern von Königshäusern oder großen Stars als Domizil genutzt. Der sogenannte Torch Tower wird aktuell in der Nähe des JR-Bahnhofs Tokyo gebaut. Die Baumaßnahmen sollen im japanischen Geschäftsjahr 2027 abgeschlossen werden.

Luxus auf einem neuen Level in Tokyo

Nach aktuellen Plänen werden Gästezimmer in den Etagen 53 bis 58 zu finden sein. Der Wolkenkratzer umfasst am Ende 63 Etagen. Insgesamt sind 110 Gästezimmer geplant. Zusätzlich wird es mehrere High-Class-Restaurants und einen Pool in luftiger Höhe geben. Diese Pläne stellten Mitsubishi, die Tokyo Century Corp. und die Dorchester Collection vor einigen Tagen offiziell vor.

LESEN SIE AUCH:  Drei Millionen Euro teure Luxus-Autobahntoilette in Aichi für Nutzung wieder freigegeben

Das Hotel soll eine Fläche von 21.400 Quadratmetern für sich beanspruchen. Die zahlungskräftigen Besucher können sich auf einem Panoramablick über die Bucht von Tokyo sowie auf den Berg Fuji erfreuen. Die Bauherren der Mitsubishi Estate versprechen den Gästen schon heute ein unvergleichliches Erlebnis. In den unteren Etagen wird es Einkaufsmöglichkeiten und Büroflächen geben.

Wer Dorchester Collection bucht, erwartet Außergewöhnliches

Anzeige

Bisher nannten die Verantwortlichen der Dorchester Collection noch keine Preise für eine Übernachtung. Allerdings geht man schon jetzt davon aus, dass diese zu den höchsten in Tokyo zählen werden. Für den Bau sicherte man sich die Mitarbeit von Weltklasse-Architekten. Diese ließen sich von Symbol einer Design-Fackel inspirieren. Damit wolle man nicht nur die Zukunft der japanischen Hauptstadt, sondern ganz Japans und der Welt erhellen.

Die Hotels der Dorchester Collection sind aktuell an neun Standorten in fünf Städten zu finden, darunter Metropolen wie London, Paris und Los Angeles. Die bisherigen Angebote richten sich an Gäste, die sich nicht mit festen Grenzen und einem Durchschnittserlebnis zufriedengeben. Dementsprechend sind weder die Einrichtung noch der Service gewöhnlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel