Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Manga-Cafés in Japan verwandeln sich in günstige Mini-Hotels

Manga-Cafés in Japan verwandeln sich in günstige Mini-Hotels

Ein Zimmer mit Essen kostet nur knapp 18 Euro pro Tag

Manga-Cafés sind in Japan bekannt und beliebt. Die Bibliotheken, die gleichzeitig Getränke servieren, bieten mittlerweile weitere Services wie kostenfreies W-Lan oder private Rückzugs-Räume. Ein Foto auf Twitter macht jetzt auf eine weitere Option aufmerksam: eine All-you-can-eat-Flatrate für die Zeit des Aufenthalts.

Die Kette Gran Customa Manga Café wirbt aktuell mit einem solchen Angebot, in Japan umgangssprachlich Takikomigohan genannt. Takikomigohan ist eigentlich ein traditionelles Reis-Gericht, das aus einer Mischung aus Fleisch, Gemüse und anderen Zutaten besteht, die alle zusammen in einem Reis-Kocher gegart werden.

Das Manga-Café bietet jeden Tag andere Variationen an, sodass durchaus auch Muscheln, Huhn, Pilze und Bambus-Reis mit im Reis-Kocher landen. Das traditionelle Gericht steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung, sodass man eine Version zum Frühstück, eine weitere zum Mittagessen und eine andere zum Abendessen genießen kann. Alle Gerichte werden ohne zusätzliche Kosten serviert.

Übernachten im Manga-Café

Normalerweise bezahlt man als Nutzer bei solchen Übernachtungs-Angebote für eine bestimmte Zeit. Auch hier geht Gran Customa weiter und bietet ein vergünstigtes Paket für eine Woche sogar noch länger an. Aufenthalte bis zu einem Monat seien kein Problem.

Mehr zum Thema:
Café in Tokyo lockt mit 2D-Manga-Look

Deswegen bietet das Café zusätzlich auch Duschen und einen Wasch-Salon an. Es handelt  sich also eigentlich eher um ein Mini-Hotel. Ein Monat in einem der Kapsel-Betten kostet 64.208 Yen (530 Euro), Verpflegung rund um die Uhr ist in diesem Preis einbegriffen. Für einen Tag sind somit umgerechnet 2.140 Yen (17,70 Euro) fällig.

Café mit Schlafmöglichkeit
Schlafen im Kapsel-Bett Bild: Gran Customa

Insgesamt betrachtet ist dieser Preis wirklich äußerst niedrig und sogar billiger als eine Wohnung zu mieten. Zusätzlich fallen keine Kosten für Strom, Wasser, Gas oder Internet-Nutzung an. Selbst wer sich ein größeres Zimmer leistet, das 80.708 Yen (665 Euro) für einen Monat kostet, kommt immer noch sehr günstig weg.

Zusatzkosten fallen aber dennoch an. So werden die Waschmaschinen mit Münzen betrieben und eine All-you-can-drink-Flatrate gehört nicht zum Angebot. Allerdings belaufen sich diese Kosten nur auf wenige 100 Yen. Zusätzlich enthält das Monats-Angebot eine freie Auswahl an Handtüchern und Pyjamas, sodass man immer frisch in die Nacht starten kann.

Direkt an Touristen-Hot-Spots

Die Kette Gran Custamo Manga Café verfügt zurzeit über drei Niederlassungen. Zwei davon befinden sich in Shinjuku Kabukicho und Yokohama Isezakcho. Es sind Viertel, die in der Nähe der Innenstadt von Tokyo liegen und für Touristen somit sehr interessant sind. Das dritte Café liegt in der Nähe des Bahnhofs Kawasaki und ist somit nur eine kurze Zugfahrt von Tokyo entfernt.

billiges Urlaubsziel
Urlaub im Café Bild: Gran Customa

Wer sich für eine Nacht oder mehr im Manga-Café interessiert, sollte auf jeden Fall einmal die Webseite von Gran Custamo besuchen, um sich dort über die aktuellsten Angebote zu informieren.

Twitter

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück