Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Mann aus Tokyo stiehlt Unterwäsche seines Angebeteten

Mann aus Tokyo stiehlt Unterwäsche seines Angebeteten

Liebe auf den ersten Blick, zumindest auf einer Seite

Am vergangenen Freitag ging Tomoya Ishii durch den Bahnhof von Katsushika in Tokyo, als er dort einen attraktiven Fremden entdeckte. Angesicht der Tatsache, dass in Toyko viele Menschen leben kein außergewöhnliches Treffen. Ishiis Reaktion auf diese vielversprechenden Entdeckung bestand allerdings darin, dem Mann bis nach Hause zu folgen. Dort stahl er dann die Unterwäsche des für ihn fremden Mannes.

Der 21-jährige junge Japaner beobachtete, wie der Mann sein Haus betrat und anschließend ins Bad ging. Ishii nutzte die Gunst der Stunde und schnappte sich direkt sechs Kleidungsstücke des Fremden, darunter waren auch Teile seiner Unterwäsche. Unterwäsche-Diebstahl ist in Japan in letzter Zeit keine Seltenheit mehr. Anders als bei vorherigen Fällen, waren es aber nicht die zarten Höschen einer Frau, sondern diesmal handelte sich um Männer-Unterwäsche, was immer noch eine Seltenheit darstellt.

Täter sofort geständig

Ishii selbst erklärte, dass er den anderen Mann, der ebenfalls erst 20 Jahre alt ist, auf den ersten Blick heiß fand. Nachdem er sich der Kleidungsstücke bemächtigt hatte, wollte sich der Mann aus Tokyo in der Wohnung des Fremden verstecken, um einen Blick auf seinen nackten Körper werfen zu können, wenn dieser das Bad wieder verlassen würde. Die Voyeurismus-Attacke des Mannes scheiterte an dem ebenfalls männlichen Mitbewohner des Objekts seiner Begierde. Dieser kehrte nach Hause zurück und entdeckte den ungebetenen Gast. Der andere Mann hielt Ishii so lange fest, bis die Polizei eintraf und den Einbrecher aus dem Haus entfernte und direkt in Gewahrsam nahm.

Während seiner Befragung erklärte der verliebte Einbrecher, dass der junge Mann genau sein Typ gewesen sei. Er wäre so fasziniert gewesen, dass er nicht anders konnte und unbedingt ein persönliches Stück seines Angebeteten haben musste. Da diese Begeisterung nicht auf Gegenseitigkeit beruht, muss sich der Mann aus Tokyo jetzt mit einer Anklage wegen Einbruch, Diebstahl und Hausfriedensbruch auseinandersetzen. Der Verdächtigte gestand vollumfänglich und erklärte, sich jedem Urteil des Gerichts zu beugen.

Quelle: TV Asahi

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück