Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Mitaka freut sich über von Hayao Miyazaki gestaltete Gullydeckel

Die Deckel mit der Pocki-Figur sind in der Nähe des Ghibli-Museums zu finden

Mitaka freut sich über von Hayao Miyazaki gestaltete Gullydeckel

Das Ghibli-Museum lockt normalerweise viele Menschen nach Mitaka. Allerdings bleibt die überregionale Attraktion bis Mitte Januar wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Jetzt gibt es aber einen weiteren Grund für Ghibli-Fans und vor allem Fans des Gründers Hayao Miyazaki, nach Mitaka zu kommen.

Miyazaki gestaltetet neue Gullydeckel, die jetzt rund um das Ghibli-Museum in die Straße eingelassen wurden. Die Figur Poki ist eine kleine vogelartige Kreatur, die Hayao Miyazaki 2001 zur Eröffnung des Ghibli-Museums entwarf. Diese ziert ab sofort zehn farbige Gullydeckel, die rund um das Museum, aber auch an verschiedenen Orten in Mitaka eingebaut wurden.

Ghibli-Museum in Mitaka um eine Attraktion reicher

Eine Liste zeigt, wo die Fans die Deckel finden. Verschiedene Straßen können sich über eine Verschönerung freuen. Die bunten Gullydeckel sind in der Jindaiji Straße 1-13 zu finden, ebenso in den Straßen Osawa und Shinkawa.

Mehr zum Thema:  Pokémon-Gullydeckel kommen nach Tokyo

Die Straße Shimorenjaku kann sich an einer Stelle sogar über zwei Deckel auf jeder Straßenseite freuen. Diese Häufung an Gullydeckeln in der großen Straße liegt natürlich daran, dass dort auch das Ghibli-Museum zu finden ist.

Mit Auftauchen des Coronavirus war das Ghibli-Museum eines der ersten Attraktionen, die geschlossen werden mussten. Touristen und Fans waren sehr enttäuscht, schließlich sind die Eintrittskarten für das Museum nur sehr schwer zu bekommen und fast immer sofort nach der Freigabe ausverkauft.

In der Regel müssen Tickets Monate im Voraus reserviert werden. Da wegen der Pandemie erst einmal sowieso kaum Besucher das Gelände betreten können, haben sich die Mitarbeiter aufgemacht, das Museum zu erkunden und als Video auf YouTube online gestellt.

Japanische Städte und ihre bunten Gullydeckel

Außerdem gibt es in Mitaka auch zwei neue Gullydeckel mit Takajo-kun zu entdecken. Das freundliche Kerlchen wurde geschaffen, um Mitaka auch bei ausländischen Besuchern bekannt zu machen. Takajo-kun ist außerdem an verschiedenen Schauerfenstern überall in der Gegend zu finden. Dies weist darauf hin, dass das dort arbeitende Personal englisch sprechen kann.

Mitaka stellt sich immer mehr auf ausländische Besucher ein
Maskottchen von Mitaka grüßt Besucher Bild: Twitter / kanko_mitaka

Takajo-kun ist ebenfalls in den Straßen Shinkawa und Shimorenjaku zu finden. Auch auf der offiziellen Homepage weist Mitaka auf seine neuen Gullydeckel hin.

In Japan sind bunt gestalteten Gullydeckel bereits seit Langem eine weitere Touristenattraktion. Vor allem verschiedene Pokémon zieren immer wieder Abdeckungen überall in Japan. In vielen Städten machen sich die Fans auf, Bilder aller dort eingebauten Gullydeckel zu schießen. Wobei ebenfalls spezielle Webseiten dabei helfen die beliebten Gullydeckel zu finden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren