Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Mitarbeiterinnen eines Shops in Osaka tragen Hinweis-Schilder, die anzeigen, ob sie ihre...

Mitarbeiterinnen eines Shops in Osaka tragen Hinweis-Schilder, die anzeigen, ob sie ihre Menstruation haben

In dem Laden werden Frauen-Artikel für bestimmte Zeiten im Monat angeboten

Die Menstruation ist ein normaler Teil des Alltags einer jeden Frau. Allerdings galten „die Tage“ in Japan lange Zeit als Tabuthema. Frauen durften zum Beispiel bestimmte Orte nicht besuchen, weil es sein könnte, dass sie gerade ihre Menstruation haben.

Erst in letzter Zeit sind positive Effekte zu beobachten, woran auch Kampagnen mit Anime-Hits wie „Sailor Moon“ beteiligt sind. Ein Kaufhaus in Osaka überlegte sich nun eine weitere Kampagne, die die Anerkennung der Periode fördern soll. Dort eröffnete ein Shop, der sich rein den Bedürfnissen der Frauen während ihrer Menstruation widmet. Außerdem tragen alle Angestellten dieses Ladens ein Hinweis-Schild, das anzeigt, ob sie gerade ihre Tage haben.

Keine Angst vor klaren Zeichen

Das Geschäft Michi Kake ist Teil des Daimaru-Kaufhauses in Umeda, Osaka. Es wurde am 22. November in Zusammenarbeit mit der Perioden-Vorhersage-App Luna Luna eröffnet. Die App unterteilt die Menstruation in vier Phasen. Die blaue Periode stellt die Zeit während der Menstruation dar. Die glitzernde Periode ist genau davor und die düstere Periode stellt die Zeit nach der Menstruation dar. Eine besonders turbulente Zeit wird durch die App ebenfalls dargestellt. In dieser Zeit gelten die Frauen als besonders leicht reizbar.

Mehr zum Thema: 
Immer mehr Projekte gehen gegen Menstruation-Shaming in Japan vor

Der Shop ist entsprechend dieser Farben aufgebaut und bietet Artikel für jeden Abschnitt innerhalb der Periode. Zusätzlich hat der Laden auch Unterwäsche, Medizin, Kräutertee, Kosmetik, Bettwäsche und Erwachsenen-Spielzeug für Frauen im Angebot.

Hinweis auf Menstruation sorgt weiterhin für gespaltene Reaktionen

Die Mitarbeiterinnen können selbst entscheiden, ob sie ein Abzeichen tragen wollen. Durch ihre Beteiligung an der Aktion möchten die Frauen zeigen, dass sie ohne Scham zu ihrem Körper und ihrer Menstruation stehen. Die Bilder mit den Abzeichen verbreiteten sich schnell in den sozialen Netzwerken, wobei die Reaktionen unterschiedlich ausfallen.

Während einige die Abzeichen ablehnen, weil sie nicht wissen wollen, ob die Angestellten ihre Tage haben, finden andere die Hinweis-Schilder einfach zu plakativ. Wieder andere freuen sich über die Aktion und die Aufmerksamkeit, die damit erregt wird.

Da die Mitarbeiterinnen selbst entscheiden können, ob sie die Abzeichen tragen, bleibt es letztendlich jedem selbst überlassen, was er über diese Aktion denkt. Die Aufmerksamkeit dürfte aber für den Shop in Osaka auf jeden Fall auch einige positive Nebeneffekte mit sich bringen.

WWD Japan

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here