Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleMuntermacher Made in Japan: Coca-Cola mit Kaffee Topic

Muntermacher Made in Japan: Coca-Cola mit Kaffee Topic

Das Gute an großen Getränkeautomaten ist, dass es dort eine große Auswahl an Getränken gibt, dazu gehören neben Wasser, Soda und Saft natürlich auch unsere heiß geliebter flüssiger Muntermacher, nämlich Kaffee. In einige Automaten kann man nun auch Coca-Cola mit Kaffee kaufen.

Anzeige

Eine der beliebtesten Dosenkaffeemarken ist Georgia, eine Tochterfirma von Coca-Cola. Coca-Cola Japan entschied jetzt das allgemeine Kaffee-Know-How von Georgia mit der eigenen Sodaexpertise zu verbinden und kreierten eine neue Sorte, Coca-Cola Plus Kaffee. Diese neue Sorte kam erst in diesem Monat auf den Markt.

Erst im letzten Frühjahr kam die gesündere kalorienfreie Coca-Cola Plus auf den Markt. Auch die neue Coca-Cola Plus Coffee enthält nur die Hälfte an Kalorien, die man von normalen Dosen kennt. Das neue Getränk enthält als Topic Kaffeepulver. Somit wurde ein Hybrid aus zwei der beliebtesten Getränke der modernen Gesellschaft miteinander verbunden.

Coca-Cola
Coca-Cola Japan

Die neuen Cola-Dosen Plus gibt es inzwischen in zahlreichen Automaten überall in Tokio. Eine Dose kostet 130 Yen, das entspricht in etwa einem Euro. Selbstverständlich ein stolzer Preis für eine Dose Coca-Cola, aber man muss auch den aktuellen Kaffeepreis im Auge behalten, deswegen ist dieser Preis durchaus angemessen.

Das so entstandene Getränk enthält 50 Prozent mehr Koffein als herkömmliche Coca-Cola. Ein echter Muntermacher also, den viele Arbeitnehmer am Morgen bestimmt gebrauchen könnten. Für Kinder und Jugendliche ist das Getränk allerdings nur mit großer Vorsicht zu genießen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige