Anzeige
HomeNewsLifestyleNAKED-Café entführt ins sommerliche Tropen-Paradies

Der Sommer im Yoyogi Park wird außergewöhnlich

NAKED-Café entführt ins sommerliche Tropen-Paradies

Das Kunstkollektiv NAKED ist vor allem für seine interaktiven Video- und Projektions-Installationen bekannt, die überall in Japan die Menschen begeistern. Die Mischung aus verschiedensten Medien schafft immer wieder neue und außergewöhnliche Ereignisse.

Anfang des Jahres entführten die Verantwortlichen in die NAKED NIGHT SAUNA, die in einem Parkhaus des Tokyo Towers aufgebaut wurde. In Zusammenarbeit mit der Burg in Nijo (Präfektur Kyoto) feierte das Kollektiv die Kirschblüte. Das TREE by NAKED-Café in der Nähe des Yoyogi-Parks ist ein eher kleineres Projekt, das allerdings ebenfalls seinen Charme besitzt.

NAKED-Café erfindet sich immer wieder neu

Das Grundkonzept des kleinen Cafés verbindet Kunst mit einem abwechslungsreichen Speisen-Angebot, sodass die fehlende Größe dem Erlebnis keinen Abbruch tut. Je nach Saison und Jahreszeit verwandelt sich das Lokal vollständig, wobei eine immer wechselnde Speisekarte dafür sorgt, dass jeder Besuch kulinarisches Neuland bedeuten kann.

LESEN SIE AUCH:  Tokyo gibt olympisches Public Viewing im Yoyogi Park auf und baut stattdessen Impfzentrum

Für das Sommer-Menü 2021 hat man sich für einen tropisch-grünen Regenwald entschieden. Bis Mitte September bietet das TREE by NAKED-Café eine Mischung aus grünen Pflanzen, aufwendigen Licht-Projektionen und erfrischenden Speisen, die eine perfekte Ablenkung zur Sommer-Hitze in Tokyo versprechen.

Das limitierte Sommer-Angebot umfasst unter anderem einen American Cherry Millefeuille für 1.650 Yen (circa 13 Euro), der bereits im letzten Jahr bei den Gästen sehr beliebt war. Außerdem verspricht ein Set aus TREE-Canéles für 650 Yen (etwa 5 Euro) Abwechslung.

Tokyo bekommt neue Sommer-Attraktion
Weiterer Grund den Yoyogi-Parks zu besuchen Bild: TREE by NAKED Café

Sommer-Angebot

Zusätzlich sorgt ein Soda aus Passionsfrucht und Shikuwasa für ein neues Geschmackserlebnis. Shikuwasa ist eine japanische Zitrusfrucht, deren Stücke gemeinsam mit Passionsfrucht und Soda ein säuerliches Sommergetränk ergeben. Für die blaue Färbung wurde außerdem Spirula beigegeben, eine Zutat, die für ihren hohen Wert an Aminosäuren in Japan sehr beliebt ist. Das Getränk kostet zwischen 810 und 825 Yen (circa 6 – 6,50 Euro) je nachdem, ob man es drinnen und „To Go“ bestellt.

Ein Eisriegel aus taiwanesischen Ananas und Bananen verspricht die richtige Mischung aus großer Süße und leichter Säure. Kokosnuss-Extrakte sorgen für den passenden Beigeschmack. Das vegane Eis ist sowohl süß als gesund und für knapp 550 Yen (etwa 4 Euro) ein sommerliches Schnäppchen.

Ein Salat aus Sommergemüse und Hähnchen ist ein sättigendes Gericht, das auf der Chicken Power Bowl des NAKED-Cafés basiert, die mit frischen sommerlichen Gemüse-Sorten wie Paprika, Okra oder Zucchini erweitert wurde. Gegrilltes Hähnchenfleisch und erfrischendes Guaven-Dressing entführten direkt in die heiße Jahreszeit. Je nachdem ob man das Gericht im Café genießt oder zum Mitnehmen zusammenstellen lässt, kostet es zwischen 1.296 Yen und 1.320 Yen (etwa 10 Euro – 10,50 Euro).

Sommerliches Angebot
Sommer-Salat Bild: TREE by NAKED Café

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen