• News
  • Podcast
Home News Lifestyle Nestlé Japan bringt vulkanisches KitKat auf den Markt
Anzeige

Nestlé Japan bringt vulkanisches KitKat auf den Markt

Nestlé Japan brachte bisher mehr als 350 verschiedene Geschmacksrichtungen KitKat auf den Markt. Um die Gaumen der Japaner weiterhin zu erfreuen, mussten die Schokoladen-Konditoren ganz neue Sorten kreieren und besondere Zutaten finden, um den Schokoriegel auf eine neue Stufe zu heben.

2018 war Nestlé Japan das erste Unternehmen der Welt, das rosa Schokolade in einer Rubin-Premium-Version des Snacks vermarktete. Das „Sublime Ruby KitKat“ kam im Januar dieses Jahres, noch vor den Feierlichkeiten zum Valentinstag, auf den Markt.

Aber auch 2019 hat der Hersteller Liebespaare im Visier, diesmal soll „Sublime Volcanic KitKat“ die verliebten Leckermäulchen locken. Die neue Sorte wurde gestern in der schicken KitKat Chocolatory vorgestellt.

Die offizielle Vorstellung fand in der Chiyoda-Station in Tokyo statt. Die KitKat der „Sublime Volcanic“-Reihe wurden aus vulkanischer Schokolade, bestehend aus einer seltenen Kakaosorte, hergestellt. Dieser Kakao macht nur 0,2 Prozent der gesamten Weltproduktion aus und wird ausschließlich auf vulkanischen Inseln angebaut.

Die japanischen KitKat sind mittlerweile ein Markenzeichen des Süßigkeitenherstellers Nestlé und werden bei Japanern immer beliebter. Verbraucher auf der ganzen Welt, einschließlich Touristen, die das Land besuchen, machen die Produkte international immer bekannter, erklärte Cédric Lacroix, Managing Executive Officer der japanischen Niederlassung von Nestlé, bei der offiziellen Vorstellung.

Das Unternehmen möchte die Tradition fortsetzen und weiterhin die Rolle als Vorreiter für Innovationen ausfüllen. Mit völlig neuen Konzepten wie vulkanische Schokolade will Nestlé seine Schokolade international noch bekannter machen. Für die Entwicklung des neuen Premium-KitKat holte sich der Hersteller Hilfe vom Londoner Unternehmen Firetree Chocolate.

Der Verantwortliche von Firetree erklärte, dass er hauptsächlich Kakao aus Westafrika und Mittelamerika verwendete. Im Laufe der Jahre ist er gelegentlich auf Kakaobohnen gestoßen, die spektakulär schmeckten und ihn neugierig machten. Diese Neugier brachte ihn zu Bauern auf vulkanischen Inseln wie Vanuatu, Papua-Neuguinea und die Philippinen.

Deren Ernte macht weniger als 1,5 Prozent der globalen Kakaoproduktion aus. Gemäß dem Sprichwort „Qualität statt Quantität“ nutzen die Bauern die lavareichen Böden der Inseln, um einen besonderen Kakao herzustellen, wie er für die neuen KitKat-Sorten gerade gut genug ist. Firetree-Chef Martyn O’Dare vergleicht diesen Kakao mit Wein, bei dem es auch auf den Anbauort ankommt, wenn es darum geht, einen außergewöhnlichen Geschmack zu bekommen.

Vulkanisches KitKat Vorstellung
Bild: Nestle Japan

Die Verantwortung für die Herstellung der vulkanischen KitKat-Schokolade lag wieder einmal beim Nestlé Japan-Chefkoch Yasunari Takagi. Der Pâtissier betreut seit 2003, dem Beginn der Premium-Reihen, die limitierten KitKat-Sorten. Er bezeichnet den Geschmack der neuen Reihe als das „Aroma der Erde“.

Der Chefkoch präsentierte auch die drei neuen Geschmacksrichtungen Vanuatu (Malakula Island), Papua-Neuguinea (Karkar Island) und Philippinen (Mindanao Island) dem anwesenden Publikum. Jede Sorte besitze eine eigene Persönlichkeit, die sich während des Herstellungsverfahrens herauskristallisierte und sich in den Verpackungen widerspiegle. Dadurch sollen sie am Valentinstag eine glückliche Stimmung verbreiten.

KitKat Boxen
Bild: Nestle Japan

Einzelne Riegel der „Sublime Volcanic“-Reihe sind für 400 Yen (3,50 Euro) und Box-Sets mit allen drei Geschmacksrichtungen für 1.300 Yen (10,50 Euro) ab sofort in den KitKat Chocolatery-Geschäften überall in Japan erhältlich. Auch in rund 50 Pop-Up-Stores und online werden die Volcanic KitKats angeboten. Der Online-Vorverkauf startete bereits im Dezember 2018.

Quelle: Kyodo News

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück