Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleNestlé Japan lässt Fans über neue KitKat-Sorte entscheiden

Nestlé Japan lässt Fans über neue KitKat-Sorte entscheiden

Nestlé Japan rief die KitKat-Fans auf der ganzen Welt dazu auf, über die neueste Geschmacksrichtung abzustimmen. Das Voting erfolgt über eine englische Webseite, sodass auch internationale Fans ihre Stimme abgeben können.

Anzeige

Dieses Jahr feiert KitKat in Japan sein 45-jähriges Jubiläum. Nestlé Japan entschied deswegen, dass alle Leckermäuler weltweit über die nächste Sorte bestimmen sollen. Der Sieger der New Flavor World Summit-Kampagne kommt anschließend auch auf den internationalen Markt.

Seitdem 1973 das erste KitKat in Japan auf den Markt kam, ist Nestlé Japan führend bei der Entwicklung neuer Aromen, die in limitierter Auflage erscheinen und sich nach den Wünschen der japanischen Kunden richten. Allerdings erfreuen sich Geschmacksrichtungen wie Sake oder Kirschblüten-Aroma internationaler Beliebtheit. Für viele Touristen gehören die japanischen Varianten zu den beliebtesten Mitbringseln für die Liebsten zu Hause.

Die neue Kampagne ist Teil der größeren Aktion, die sich an den Wünschen der Kunden orientiert und diese erfüllt. Im Laufe der Jahre produzierte Nestlé Japan mehr als 350 verschiedene KitKat-Sorten. Die Produktpalette erhält durch die Wahl eine bedeutende Erweiterung. Die Ergebnisse der Wahl erscheinen zunächst auf dem japanischen Markt, ein internationaler Verkauf ist anschließend fest eingeplant.

45 Jahre KitKat in Japan
Bild: Nestlé Japan

Die Stimmenabgabe erfolgt über die offizielle Webseite der New Flavor World Summit-Kampagne. Auf dieser kann jeder eine eigene Idee zur Wahl stellen und über die Vorschläge anderer Nutzer abstimmen. Zu den ungewöhnlichsten Vorschlägen gehören beispielsweise die Varianten „Muttermilch“ und „Ramen Instant-Nudeln“. Der momentane Spitzenreiter ist die Geschmacksrichtung „Mokka“ mit 1.500 Stimmen, gefolgt von den Sorten „Pandan“ und „Hokey Pokey“.

Anzeige

Eine Registrierung ist nicht erforderlich, sodass jeder einfach mitmachen kann. Das Anmelden neuer Ideen ist ebenfalls unkompliziert möglich. Die eigene Idee muss man in das entsprechende Feld eingeben und „Enter“ drücken, schon steht der Vorschlag für alle anderen zur Wahl. Die Abstimmung läuft bis zum achten April, im November gibt Nestlé den Sieger bekannt, der gleich in Produktion geht.

Anzeige
Anzeige