Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleNeuauflage zu Devilman Whisky erscheint zur Feier des 50-jährigen Jubiläums von Go...

Neuauflage zu Devilman Whisky erscheint zur Feier des 50-jährigen Jubiläums von Go Nagai

Bereits im vorigen Jahr beglückte der Devilman Whisky nicht nur Scotch- und Whisky-Liebhaber und war, wie man sich denken kann, schnell ausverkauft. Jetzt erfolgt zur Feier des 50-jährigen Jubiläums von Mangaka Go Nagai eine Neuauflage des Getränks.

Anzeige

Im Januar 2018 bot der japanische Verlag Shogakukan in seinem Online-Shop „Otona no Ippin“ einen speziellen Invergordon 1972 Whisky mit einem Devilman-Label an. Es kam, wie es kommen musste: Es folgten viele Bestellungen aus der ganzen Welt, sodass der Whisky direkt am ersten Tag ausverkauft war. Durch die Neuauflage ergibt sich für Fans eine neue Chance.

Der erste Whisky Invergordon 1973 – fruchtig mit süßem Honig-Vanille-Aroma

Invergordon 1973- „Devilman" Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer“ ist gesperrt Devilman Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer
Bild: PR Times

Ein wichtiges Indiz für die Qualität einiger alkoholischer Getränke ist das Alter des Getränks, so natürlich auch beim Whisky. Für Laien kann man es vielleicht an dieser Faustformel erklären: Je länger das Getränk in seinem Fass gelagert wurde, desto besser der Geschmack laut Kennern und desto höher der Preis.

Der erste Whisky hat 44 Jahre lang gereift und so mit der Zeit einen Alkoholgehalt von 47,7 Prozent entwickelt. Der Preis von 32.400 Yen (ca. 263 Euro) für nur 700 ml mag für Laien eine stolze Summe sein, aber das ist es Liebhabern wert. Der Whisky wurde sogar extra vom Whisky-Kritiker Hideo Yamaoka und vom Inhaber von The Whisky Agency, Carsten Ehrlich, ausgesucht. Die Auflage ist selbstverständlich limitiert, in dem Fall auf 120 Stück.

Der gleichnamige Whisky wird in Invergordon, der nördlichsten Brauerei in den schottischen Highlands, hergestellt. Diese befindet sich derzeit im Besitz von Whyte & Mackay. Hergestellt wird der einkörnige Whisky aus Getreide. In Frage kommen dafür Roggen, Weizen sowie Mais aus Südfrankreich. Destilliert wird der Whisky im sogenannten Continiuous-Still-Verfahren. Dieser Whisky bekommt am Ende ein süßes Honig-Vanille-Aroma und dazu noch einen Geschmack, der durch einen Hauch von Bananenchips gekennzeichnet ist. Trotz seiner langen Reife, vermutlich wie üblich in einem Sherryfass, schmeckt er nicht zu holzig und sehr ausgewogen.

Imperial – würziger, fruchtiger Whisky aus dem schottischen Speyside

 Imperial 1997 - „Devilman" Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer“ ist gesperrt Devilman Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer
Bild: PR Times
Anzeige

Dieser Whisky musste nur 20 Jahre lang reifen, hat dafür aber stolze 51,5 Prozent Alkohol. Das geringere Alter spiegelt sich auch im Preis wider, so kostet dieser nur 25.920 Yen (ca. 210 Euro) für 700 ml. Auch er wurde vom Whisky-Kritiker Hideo Yamaoka ausgesucht und ist auf 160 Flachen limitiert.

In den mehr als 100 Jahren seit ihrer Gründung 1897 hat sich die Imperial Brauerei einen Namen gemacht und liefert vor allem die zugrundeliegenden Whiskys für den Einsatz in Misch-Whiskys wie dem berühmten Ballantine’s. Deshalb sind ihre Single-Malt-Whiskys wie dieser heutzutage selten. Dieser Imperial Whisky hat ein wunderbares, raffiniertes Aroma, welches an gelbe Blüten erinnert, dazu noch einen Hauch von Aprikose und Trockenfrüchten, gefolgt von einem leicht würzigen Abgang.

Glen Moray – würzig-süßes Aroma mit holzigem Abgang

Glen Moray 1998 - „Devilman" Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer“ ist gesperrt Devilman Whisky Neuauflage erscheint zur Feier des 50-Jährigen Jubiläum als Schöpfer
Bild: PR Times

Auch dieser Wiskey musste 20 Jahre lang reifen und erreicht am Ende auch einen stolzen Alkoholgehalt von 51,9%. Preislich ist er sogar der billigste der drei mit 23.220 Yen (ca. 189 Euro) für 700 ml und so stehen sogar 195 Flaschen zum Verkauf.

Der Whisky stammt aus Glen Moray, einer Brennerei am Ufer des River Lossie in Elgin im Herzen der Whisky-Region Speyside in Schottland. Er besitzt ein süßes Schokoladenkeks- und Marmeladenaroma und sein Geschmack ist geprägt von Gewürzen wie Zimt und Zitrusschale. Am Ende folgt ein angenehmer, holziger Abgang.

Wer jetzt Lust auf einen schönen Whisky bekommen hat, muss sich an den jeweiligen Tagen beeilen. So ist stets mit einem Ansturm an Kunden zu rechnen, gerade bei den geringen Stückzahlen. Neben den drei Whiskys werden im Shop auch weitere alkoholische Getränke angeboten, die meisten sind aber bereits ausverkauft.

Quelle: Pressemitteilung

Anzeige
Anzeige