• News
Home News Lifestyle Neue Getränke zur Eröffnung von Starbucks Reserve Roastery in Japan
Anzeige

Neue Getränke zur Eröffnung von Starbucks Reserve Roastery in Japan

Starbucks Japan bietet seinen Kunden alle paar Wochen immer neue und aufregende Veröffentlichungen besonderer Getränke. Schon kurz nachdem die Geschmackssorten zur Kirschblütenzeit verkündet wurden, gibt es nun die nächste Neuigkeit. Zur Eröffnung der Tokyo Reserve Roastery bringt die Kette erneut neue Getränke in ihre Läden.

Die neuen Veröffentlichungen sind zeitlich auf die feierliche Eröffnung der Starbucks Reserve Roastery am 28. Februar abgestimmt. Tokyo ist damit nach New York, Shanghai, Mailand und Seattle die fünfte Stadt, an der ein solcher Laden die Türen öffnet. Passend zu diesem besonderen Geschäft liegt der Fokus der neuen Getränke dabei auch auf Kaffee. Beide limitierten Editionen sollen zeigen, wie weit sie ihre Kunden auf eine Reise mitnehmen können, die Obst und Kaffeebohnen beschreiben.

Der handgemachte Kaffee-Jelly-Frappuccino soll Zutaten enthalten, die eine Kaffegeschichte erzählen. Durch sie sollen die Kunden in der Lage sein, Zugang zu dieser Geschichte zu erhalten. Besonders an diesem neuen Getränk ist, dass nicht ausschließlich Starbucks „Nur-Japan-Espresso-Roast-Bohnen“ die Basiszutat darstellen. Denn neben diesen Bohnen ist auch ein Kaffeepulver eingearbeitet. Die oberste Schicht des Frappuccino enthält einen Hügel aus geschlagener Kaffeesahne, der mit einem Cascara-Zuckerguss abgerundet ist. Dieses besondere Topping entsteht aus dem Fruchtfleisch und der Schale von Kaffeekirschen. Die Espressoröstung hat dabei eine reichhaltige Karamellnote. Sie verleiht dem Getränk einen köstlich süßen, nachtischähnlichen Geschmack.

Besonderer Kaffee und eine Erweiterung der beliebtesten Sorte – Starbucks lässt sich richtig etwas einfallen

Das zweite neue Getränk, der Mousse Foam Caramel Macchiato, ist eine Erweiterung des beliebten Karamell-Macchiatos von Starbucks. Dieses Mal wird die von vielen Kunden geliebte Sorte jedoch mit einem noch größeren und besseren Hügel luftiger, feinstrukturierter Mousse gekrönt. Das hübsche Muster der Karamellsauce darauf bleibt das gleiche wie zuvor. Als Empfehlung zum perfekten Genuss dieses Getränks empfiehlt die Kaffeekette, die Mousse mit einem Löffel herauszuschöpfen. So sollen die Kunden den Macchiato am besten genießen können.

Beide neuen Getränke sind ab dem 28. Februar ausschließlich in den größeren Starbucks Standorten von ganz Japan erhältlich. Der Frappuccino kostet 590 Yen (ca. 4,70 Euro), der Macchiato 460 Yen (ca. 3,70 Euro). Während der Mousse Foam Caramel Macchiato das ganze Jahr über Teil des Standardmenüs ist, gibt es den Frappuccino nur bis zum 19. März. Das bedeutet einerseits, dass jeder, der den besonderen Kaffee-Jelly-Frappuccino kosten möchte, nur wenige Tage Zeit hat. Andererseits jedoch bleibt viel Zeit, den besonderen Karamell Macchiato auch mehrfach über das ganze Jahr hinweg zu genießen.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück