Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Neues System ermöglicht bezahlen mit Anime-Anhängern

Weil die Fan dieses Zahlungsmittel immer mit dabeihaben

Neues System ermöglicht bezahlen mit Anime-Anhängern

Die meisten Japaner sind bis heute Anime-Fans und verfolgen ihre Lieblingsserien auch über eine längere Zeit. Mit manchen Reihen werden die Zuschauer Erwachsen und geben ihre Liebe an direkt an die nächste Generation weiter. Deswegen haben viele auch kleine Fan-Gimmicks, die sie durch den Tag begleiten, in Form von Schlüsselanhänger, oder Applikationen an ihren Taschen.

Demzufolge sind die Japaner auch immer noch leicht dafür zu begeistern, für ihre Leidenschaft zum Anime Geld auszugeben. Limitierte Editionen oder besondere Boxen gehen zu Rekordpreisen über den Ladentisch, aber auch verschiedene Kleinigkeiten finden ihren Weg in die japanischen Haushalte. Deswegen haben findige Designer aus solchen Anime-Anhängern moderne Zahlungsmittel erstellt.

Schlüsselanhänger zum Bezahlen

Sony in Japan entwickelte deswegen die sogenannten Oshiharai-Schlüsselanhänger. Das Wort ist dabei eine Verbindung des Wortes „Oshi“ aus dem Otaku-Vokabular, was so viel wie „Lieblingscharakter“ bedeutet, und dem Wort „Harai“ für“ Bezahlen“. Sony führte die Anhänger ein, die auf die EC-Kartentechnologie des Unternehmens zurückgreift. So entstanden Schlüsselanhänger, die als eine Prepaid-E-Geldkarte funktionieren.

LESEN SIE AUCH:  Über 80 Prozent der japanischen Schülerinnen identifizieren sich als Otaku

Trotz der eingearbeiteten Technologie sind die Oshiharai-Anhänger nur etwa drei Millimeter dick, sodass sie sich von klassischen Schlüsselanhängern nicht unterscheiden lassen. Bisher funktionieren das Fan-Zahlungsmittel nur mit dem E-Zahlsystem von Rakuten, das in Japan aber bei Einzelhändlern und Automaten weitverbreitet ist. Dort können die Besitzer dieser besonderen Anime-Gimmicks dann einfach bezahlen, indem sie die Pads antippen.

Anime-Schlüsselanhänger wird Zahlungsmittel
Bezahlen mit Anime-Anhänger Bild: Sony / MQ / ANX, MP, MBS

Weitere Anime folgen

Bisher stellte Sony zwei Designs für die Oshiharai-Schlüsselanhänger vor. Es handelt sich dabei um Madoka Kaname und Homura Akemi aus dem Magical Girl Franchise „Puella Magi Madoka Magica“, das vor einiger Zeit internationale für Furore sorgte und bis heute in Japan viele Fans hat. Die neuen Zahlungsmittel können ab Anfang Mai über den Aniplex Plus Online-Store vorbestellt werden.

Die Anime-Anhänger kosten 2.980 Yen (etwa 22,70 Euro) und die Auslieferung soll im Juni erfolgen. Erhältlich ist vorerst nur eine begrenzte Anzahl, da es sich um eine Einführungs-Edition handelt. Sollte diese sich entsprechend durchsetzen, sind weiteren Auflagen nicht unwahrscheinlich. Anime-Reihen, die in Japan gut laufen, gibt es genug, sodass noch viele weiteren Editionen folgen können.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen