Anzeige
HomeNewsLifestyleNissin setzt auf neue plastikarme Verschlussdeckel

Insgesamt sollen so jährlich 33 Tonnen Plastik eingespart werden

Nissin setzt auf neue plastikarme Verschlussdeckel

Die Nissin Food-Produkte verkaufen sich weltweit sehr gut und sorgen dafür, dass zahllose Menschen an einen schnellen und leckeren Snack kommen. Der Lebensmittelriese kündigte an, ab Anfang Juni für seine umsatzstärkste Reihe, die Cup Nudeln, neue „W Tabs“-Deckel zu verwenden.

Die neuen Deckel sollen dafür sorgen, dass der Hersteller pro Jahr etwa 33 Tonnen Kunststoff weniger für seine Produktion benötigt. In der Regel werden die Deckel dafür verwendet, um die Speisen vorübergehend wieder zu verschließen, nachdem die Instant-Nudeln mit heißem Wasser aufgegossen wurden. Nissin versprach, dass die neuen „W Tabs“ dieselbe Funktion in gewohnter Manier weiterhin erfüllen, allerdings wesentlich umweltfreundlicher sind.

Nissin-Produkte seit Jahren auf der Überholspur

1971 begann die Nissin Food Production mit dem Verkauf ihrer Cup-Nudel-Becher. Bis heute gehören die Instant-Nudeln zu den Verkaufsschlagern des Unternehmens und sind überall auf der Welt erhältlich. In diesem Jahr feiert Nissin außerdem das 50-jährige Jubiläum der beliebten Nudelgerichte. Die speziellen Deckel wurden gemäß Angaben des Herstellers in dieser Form im September 1984 eingeführt und seitdem nur geringfügig verändert.

LESEN SIE AUCH:  Cup-Nudel-Hersteller Nissin stellt Weltraum-Food vor

Wegen der Corona-Pandemie essen die meisten Menschen zu Hause. Dieser Trend sowie weitere Entwicklungen führten dazu, dass Nissin seine Verkaufszahlen für Cup-Nudeln in Japan konstant steigern konnte. 2020 wurde bereits das vierte Mal in Folge ein neuer Verkaufsrekord aufgestellt.

Unternehmen sollen Plastik reduzieren

Am 3. Juni veröffentlichte das Unternehmen auf dem offiziellen Twitter-Account für die Cup-Nudeln die Ankündigung und verabschiedete sich von den alten Deckeln. In einer weiteren Mitteilung wurden die Kunden darauf hingewiesen, dass am 4. Juni neue Abdeckungen verwendet werden würden. Der Beitrag erregte viel Aufmerksamkeit und wurde in den sozialen Netzwerken unterschiedlich diskutiert. Viele waren besorgt, dass die neuen Deckel nicht mehr so praktisch funktionieren würden, wie ihre plastiklastigen Vorgänger.

umweltfreundliche Nudeln
Cup-Nudeln neu verpackt Bild: Nissin Food Production

Bereits im März dieses Jahres brachte die japanische Regierung ein neues Gesetz im Kampf gegen Plastikmüll auf den Weg, das nächstes Jahr in Kraft treten soll. Darin geht es vor allem auch darum, plastikarme Produkte oder Alternativen, die komplett auf Plastik verzichten, attraktiver zu machen. Dementsprechend fangen viele Unternehmen an, ihre Produktpaletten anzupassen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen