• News
Home News Lifestyle Sänger Masayoshi Ōishi veröffentlicht Jugendbilder
Anzeige

Sänger Masayoshi Ōishi veröffentlicht Jugendbilder

Der Musiker Masayoshi Ōishi gehört in der Anime-Szene mittlerweile zu einer bekannten Größe. Seine Songs eröffnen bekannte Serien wie Overlord und Kemono Friends („Yokoso Japari Park e“). Sein gutes Aussehen sorgt dafür, dass vor allem weibliche Fans dem Künstler zu Füssen liegen.

Der 38-jährige Sänger und Songwriter teilte am Mittwoch auf Twitter eine ganz andere Seite von sich mit seinen Followern. Alte Bilder zeigen, dass der Weg zum Anime-Beau ein durchaus langer war.

In einem ersten Tweet teilt Ōishi einen Schnappschuss aus seiner Highschool Zeit, in der er an seiner Fußball-Karriere feilte. Dazu postete er ein Versprechen, dass er sich selbst zum Ende der zehnten Klasse machte.

„Die Zukunft kann definitiv verändert werden.“

Neben einer eher ungünstigen Sonneneinstrahlung, die den jungen Ōishi und seine Mitspieler ins Gesicht lachte und ihm einen etwas unvorteilhaften Gesichtsausdruck bescherte, zeigt das Foto dieselbe Person. Selbstverständlich hat Ōishis 38-jähriges Selbst Zugang zu einer Profi-Kamera und auch professionelles Make-up und ein Friseur tun ihr Übriges. Wer weiß, wie der junge Sänger mit all diesen Möglichkeiten aussehen würde.

Masayoshi Ōishi
Bild: Twitter / @Masayoshi_Oishi

Masayoshi Ōishi ist der Lead-Sänger der Band OxT, zu der auch der bekannte Komponist Tom H@ck gehören. Gemeinsam haben sie Themesongs zu bekannten Anime-Serie wie Prince of Stride und Hand Shakers kreiert.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück