Stats

Anzeige
Home News Japanischer Lifestyle "Sailor Moon" zieht in den Small Worlds Tokyo Themenpark ein

Der Park soll im Juni endlich eröffnet werden

„Sailor Moon“ zieht in den Small Worlds Tokyo Themenpark ein

Small Worlds Tokyo soll eine neue Attraktion in der japanischen Hauptstadt werden. Eigentlich sollte der Themenpark bereits am 25. April eröffnen, wegen Corona wurde das Datum auf den 11. Juni verschoben, dann kann die Öffentlichkeit endlich die Mini-Welten besuchen.

Der Themenpark entführt seine Besucher in verschiedene Welten, in denen sie selbst die Hektik des Alltags nachspielen können, während sie derselben entfliehen. Während die Besucher eine Pause von ihrem Leben einlegen, können sie die Figuren in ihrem Mini-Leben verschiedene Abenteuer erleben lassen.

Small Worlds auf vier Etagen

Die Small Worlds erstrecken sich über 8.000 Quadratmeter, die auf vier Etagen verteilt sind. Im ersten Stock werden die Besucher in der Mini-Welt begrüßt, während im zweiten ein Restaurant dazu einlädt, gemeinsam Zeit zu verbringen und dabei einen kleinen Snack zu genießen. Serviert werden Köstlichkeiten aus aller Welt. Die Mini-Welten selbst befinden sich im dritten Stock. Ganz oben gewähren die Erbauer einen Einblick in die Entstehung der kleinen Welten.

Mehr zum Thema:
Evangelion-Filme und Sailor Moon kostenlos auf YouTube verfügbar

Insgesamt gibt es aktuell sieben verschiedene Mini-Welten. Zu bewundern sind das japanische Raumfahrt-Zentrum, ein Globales Dorf, der Internationale Flughafen Kansai und ein im Bau befindliches Gebiet innerhalb Tokyos. Auch Anime-Fans kommen auf ihre Kosten, denn sie haben schließlich die Möglichkeit, die Welt von „Pretty Guardian Sailor Moon“ und den „Evangelion-Käfig“ sowie Tokyo- III aus „Evangelion“ zu besuchen.

Alle Welten stellen eine detaillierte Miniatur-Nachbildung des realen Lebens dar, selbst wenn es sich um fiktive Orte handelt. Durch den Einsatz von Virtual Realtiy werden die Eindrücke noch echter und realer erlebbarer.

Die Welt im Mini-Format
Small Worlds Bild: Small Worlds Tokyo

„Sailor Moons“ Mini-Welt

Je näher das Eröffnungsdatum rückt, desto mehr Informationen werden bekannt. Vor allem die „Sailor Moon“ World steht aktuell im Mittelpunkt. Die entführt in das Azabu Juban Gebiet (Tokyo) in den 1990er Jahren, in dem Usagi im Anime und Manga lebt. Tatsächlich hielten sich die Bauer sehr genau an die Darstellungen der ersten vier Manga-Bände. Außerdem wurde eine Mini-Version von Crystal Tokyo und dem Silver Millennium aufgebaut.

Wie in der realen Welt gibt es auch in den Mini-Welten verschiedene Tageszeiten, während die Sailor Kriegerinnen am Tag ein normales Leben leben, bekämpfen sie in der Nacht das Böse und die Besucher mit ihnen.

Sailor Moon in Klein
Pretty Guardian Sailor Moon Area Bild: Small Worlds Tokyo

Als Extra für die „Sailor Moon“-Fans gibt es die Möglichkeit, sich selbst als Miniatur-Figur darstellen zu lassen. Das „Pretty Guardian Sailor Moon Area Figure with Residency Rights Program“ kostet für Erwachsene 19.800 Yen (168,70 Euro) und für Kinder 17.600 Yen (150 Euro). Eine Figur im Maßstab 1:80 der Teilnehmer zieht dann ebenfalls in die Sailor Moon Miniwelt ein, während es eine Figur im Maßstab 1:35 zum mit Nachhause nehmen gibt. Das Paket enthält außerdem einen Jahres-Pass für den Small Worlds Tokyo-Themenpark und eine einmalige Eintrittskarte, die man weiter verschenken kann.

SMT

  • Lesen Sie mehr zum Thema:
  • Tokio
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige