Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleSchülerinnen, die vor Jahren bereits das Netz begeisterten, treffen sich zur Feier...

Erneut begeistern die beiden jungen Frauen aus Shizuoka die Menschen überall in Japan

Schülerinnen, die vor Jahren bereits das Netz begeisterten, treffen sich zur Feier ihrer Volljährigkeit wieder

Vor zwei Jahren begeisterte ein japanischer Fotograf, der seine Bilder auf Twitter veröffentlicht, mit einem Bild von zwei Schülerinnen das World Wide Web. Auf dem Foto spazieren die beiden lächelnden Mädchen in ihren Schuluniformen durch das Miho-Viertel von Shizuoka. Ein Highlight auf dem Bild ist der Berg Fuji, der für einen perfekten Hintergrund sorgt.

Anzeige

Viele Menschen waren von dem Bild begeistert und nannten die Straße den fotogensten Ort Japans. Die beeindruckenden Gebäude und der Berg wurden von dem Fotografen überzeugend in Szene gesetzt. Obwohl der Berg Fuji einen großen Beitrag zum Charme des Bildes leistet, ist es vor allem die Freundschaft der zwei Mädchen, die die Menschen berührt. Eines der Mädchen balanciert auf einem Stein der Straßenbegrenzung, während ihre Freundin sie zu stützen scheint.

Ein Bild weiß erneut zu bezaubern

Das sanfte Licht des Nachmittags unterstreicht die friedliche Atmosphäre. Dem Fotografen ist es gelungen, den Zauber dieses speziellen Augenblicks einzufangen, der an einen kleinen Spaß erinnert, wie ihn viele junge Japaner jeden Tag selbst erleben. Viele Twitter-Nutzer erinnerten sich beim Anblick der Schülerinnen an ihre eigene Schulzeit, in der sie selbst ähnliche Situationen erlebten. Allerdings ließen viele auch durchblicken, dass diese Augenblicke im geschäftigen Alltag immer seltener werden.

LESEN SIE AUCH:  In Japan werden wieder viele Veranstaltungen zur Feier der Volljährigkeit veranstaltet

Das erste Foto wurde im März aufgenommen, kurz vor Ende des japanischen Schuljahres. Leider ist es oftmals so, dass Schüler den Kontakt verlieren, wenn sie auf eine andere Schule kommen. Nach dem Abschluss, wenn für die Jugendlichen der Arbeitsalltag beginnt, wird es sogar noch schwerer, alte Freundschaften zu pflegen. Anfang der Woche feierten die Jugendlichen in Japan ihren Tag der Volljährigkeit. Dafür kehren viele Jugendliche in ihre Heimatstadt zurück, um ihren 20. Geburtstag und damit ihren Eintritt in die Welt der Erwachsenen zu feiern.

Schülerinnen in Shizuoka vor zwei Jahren aufgenommen
Schülerinnen in Shizuoka verzaubern Bild: Twitter / @SinPictures

Schülerinnen oder professionelle Models?

Anzeige

Der Fotograf von damals traf die beiden Schülerinnen, die ebenfalls zur Feier ihrer Volljährigkeit nach Shizuoka zurückkamen, wieder. Beide ließen sich noch einmal in genau derselben Pose wie vor zwei Jahren an exakt derselben Stelle ablichten. Anstelle ihrer Schuluniformen tragen sie allerdings dieses Mal einen festlichen Kimono, wie sie ihn auch zu ihrer Feier getragen haben. Obwohl die Kleidung anders ist, strahlen die beiden erneut diese besondere Verbindung zueinander aus, die die Menschen schon vor zwei Jahren begeisterte.

Auch dieses Mal erfreuten sich zahlreiche Japaner an dem Schnappschuss. Viele fühlen sich an ihre eigene Schulzeit und Feier zur Volljährigkeit erinnert. Einige wünschen sich, dass die beiden jungen Frauen immer wieder zusammenkommen, sodass weitere solcher außergewöhnlichen Bilder entstehen können. Einige sind aber auch über den Fuji im Hintergrund besorgt, denn es fällt auf, wie viel weniger Schnee in diesem Jahr auf dem Gipfel liegt. Der Fotograf versucht, die Menschen zu beruhigen und erklärt, dass die dichteste Schneedecke auf dem Fuji im April erwartet wird.

Zwar bezeichnet der Fotograf die beiden Schülerinnen als Models aus Shizuoka, allerdings äußerten sich die beiden nicht weiter dazu. Es ist auch möglich, dass es sich einfach um zwei Freundinnen handelt, die einfach auf dem Heimweg sind. Der besonderen Stimmung des Bildes tun die Spekulationen aber keinen Abbruch.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel