Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleSkigebiet Hakuba Iwatake stellt neuen Aussichtspunkt vor

Den atemberaubenden Blick über die Berge sollte man sich nicht entgehen lassen

Skigebiet Hakuba Iwatake stellt neuen Aussichtspunkt vor

Eine neue Aussichtsplattform, die Anfang November bereits für die ersten Menschen freigegeben wird, verspricht den Besuchern von Hakuba einen einmaligen Blick über das Panorama. Der Anblick der japanischen Alpen auf der einen und auf die wilden Natur auf der anderen Seite, sollten sich Touristen nicht entgehen lassen.

Anzeige

Hakuba gehört im Winter zu den beliebtesten Skigebieten Japans. Vor allem, weil es so schnell erreichbar ist, sind es Menschen aus Tokyo, die dort regelmäßig ihre Wochenenden verbringen. Mehr als ein halbes Dutzend Gebiete bieten aber auch außerhalb der Winter-Saison Gründe dorthin zu reisen. Vor allem die üppige grüne Natur mit dem Alpen-Panorama im Hintergrund weiß zu überzeugen.

Das ganze Jahr einen Besuch wert

Das Hakuba Iwatake Mountain Resort versucht mit immer neuen Aktionen und außergewöhnlichen Erlebnissen, Besucher in die Region zu holen. In jüngster Vergangenheit bot das Hotel einen Go-Kart-Service an, mit dem man die Berge off Road entdecken konnte. Das Angebot wurde von den Besuchern gut angenommen, deswegen will man jetzt mit einem weiteren nachziehen.

LESEN SIE AUCH:  Klimawandel bringt die japanische Stadt Hakuba in Schwierigkeiten

Ende April 2022 erhält das Skigebiet Hakuba Hitotokinomori eine neue Aussichtsplattform, die in einer Höhe von 1.100 Meter auf dem Berg Iwatake aufgebaut wird. Von dieser aus haben die Besucher einen freien Blick über die nördlichen japanischen Alpen, die jetzt im Herbst einen spektakulären Anblick bieten. Gleichzeitig können der Karamatsuzawa-Gletscher und die Stadt in Ruhe betrachtet werden.

Die neue Aussichtsplattform soll mit einem offenen Blick überzeugen, der die Natur in den Fokus stellt. Mit der Gondel-Anlage Noah haben Besucher die Möglichkeit diese leicht zu erreichen. Für 2.100 Yen (circa 16 Euro) werden Erwachsene und für 1.150 Yen (8,70 Euro) Kinder direkt auf den Gipfel gebracht. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten Fußweg bis zum einmaligen Ausblick.

Traditionell ländlich und lecker
Leckereien aus der Region Bild: Hakuba Iwatake Mountain Resort

Hakubas verschiedenen Attraktionen

Anzeige

Ebenfalls in luftiger Höhe und in der Nähe der Gondel-Station ist das Café Chavaty zu finden, der über eine große Außenterrasse verfügt, die ebenfalls einen freien Blick auf das Hakuba Iwatake Mountain Resort gewährt. Dort werden neben Snacks aus dem Hause Omotesando auch leckere Gericht aus der Region wie das Kuromoji-Kräuterteegebäck angeboten.

Zur ersten Einweihung der Plattform wird der Lift das erste Mal außerhalb der Saison in Betrieb genommen. Von Hakuba Hitotokinomori bis zum Gipfel des Iwatake sind es dann nur noch sieben Minuten. Dort oben warten dann Attraktionen, wie spannende Mountainbike-Strecken und die „Yoo-Hoo Swing“ auf Besucher. Die Eröffnungsfeier für die Plattform findet zwischen dem 6. und 14. November statt, wobei ersten Gäste bereits den Ausblick genießen können, bevor sie im nächsten Jahr dann für die Öffentlichkeit freigegeben wird.

Spektakulär für die ganze Familie
Neue spektakuläre Attraktion Bild: Hakuba Iwatake Mountain Resort
Anzeige
Anzeige