• News
  • Podcast
Home News Lifestyle Spezielles Eis zum Pikachu Outbreak 2019 in Yokohama angekündigt
Anzeige

Spezielles Eis zum Pikachu Outbreak 2019 in Yokohama angekündigt

Der diesjährige Outbreak soll der größte aller Zeiten werden

Beim Pikachu Outbreak feiert Japan einmal im Jahr im Sommer das legendäre gelbe Pokémon mit zahlreichen besonderen Aktionen und Events.

Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder mit zahllosen Pokémon-Trainern aus der ganzen Welt, die nach Yokohama in das Gebiet Minato Mirai reisen, um beim großen Pikachu Outbreak dabei sein zu können. Für das Jahr 2019 kündigten die Organisatoren die größte Outbreak-Veranstaltung aller Zeiten an, mit mehr als 2.000 der kleinen gelben Elektro-Mäusen, die überall in der Hafenstadt auftauchen werden. Neben Paraden und Aufführungen versprachen die Verantwortlichen auch zahlreiche weitere Überraschungen.

Cool in der gelben Welle mitschwimmen

Damit die Menschenmassen der Pikachu-Verehrer die heißen Sommertage mit dem gelben Pokémon auch cool überstehen, verwandelt sich ein Pokémon-Café in Yokohama in einen speziellen “Drink und Eis“-Shop. Die eiskalten Pikachu-Leckereien sehen nicht nur niedlich aus, sondern sollen auch ein echtes Geschmackserlebnis darstellen und gegen das allgemeine Pokémon-Fieber helfen, dass die Stadt erwartungsgemäß wieder befallen wird.

Pikchu-Eis
Bild: Pokémon-Café

Ein niedliches Pikachu Ananas-Eis gibt es mit vier verschiedenen super-süßen Gesichtsausdrücken, wobei der Zufall über die Mimik entscheidet. Vorgestellt wurden ein „normales“ Gesicht (was an sich schon niedlich genug ist), eines das lacht, ein Pikachu zwinkert den Besucher frech an, während einem anderen die Liebe aus den Augen springt. Ein Ananas-Eis kostet 500 Yen (4,20 Euro).

Wer kein Fan von Ananas ist, kann auch zu einer leckeren Soda-Limonade im Pikachu-Style greifen. Auch diese kostet 500 Yen. Das wichtigste Gimmick stellt selbstverständlich der Deckel dar. Bei diesem bezaubernden Kopf der kleinen gelben Maus kann kein Trainer „nein“ sagen.

Wer es lieber handfester mag, sollte zum Pikachu Mango und Ananas Bubble Tea greifen. Dieser schlägt mit 600 Yen (5 Euro) in die Urlaubskasse. Weitere Informationen zum großen Pikachu-Outbreak in Yokohama gibt es auf der offiziellen Webseite zum Event.

Pikachu-Drink
Bild: Pokémon Café

Quelle: Pressemitteilung

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück