Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleStarbucks Japan stellt Tassen für die Präfekturen des Landes vor

Die "Been There"-Reihe kommt zum ersten Mal in Japan in den Handel

Starbucks Japan stellt Tassen für die Präfekturen des Landes vor

In der „Been There“-Reihe stellt Starbucks bestimmte Regionen als Getränk oder als Design für seine Artikel vor. Bisher wurden in Japan diese besonderen Gimmicks noch nicht angeboten, obwohl es das Angebot international bereits seit einiger Zeit gibt.

Anzeige

In Japan sind „To Go“-Services, wie Starbucks ihn anbietet, sehr gefragt, denn die Menschen holen sich schnell auf dem Weg zur Arbeit und beim Shoppen ihren Lieblings-Kaffee. Gleichzeitig sind Sammlerstücke und Mitbringsel aus dem Urlaub sehr beliebt. Seit dem 13. Oktober ist deswegen jetzt eine „Been There“-Kollektion zu größten Präfekturen Japans erhältlich.

Reise durch Japan mit Starbucks

Insgesamt stellte die Kaffeehaus-Kette 20 verschiedene Designs vor, die spielerische oder stilvolle Anspielungen auf die Kultur in bestimmten Regionen Japans liefern. So präsentiert sich die Hauptstadt Tokyo’s mit einer Illustration des Kaminarimon-Tors in Asakusa, den Kirschblüten im Ueno-Park, Crêpes und niedlichen Kleidern aus Harajuku und natürlich mit Hachiko, dem international bekannten Hund.

LESEN SIE AUCH:  Starbucks Japan feiert 25. Jubiläum mit Frappuccinos zu allen 47 Präfekturen

Insgesamt sind neben allen Präfekturen von Norden bis Süden auch einige besonders bekannte Orte mit einem eigenen Design vertreten. Hokkaido ist für seine schneebedeckten Landschaften und seine wilden Tiere bekannt, weswegen diese auf der Tasse verewigt wurden. Zu bestimmten Regionen gibt es außerdem passende Trinkflaschen aus Edelstahl.

Kyoto weiß seine Besucher mit zahlreichen Tempeln und der Kultur rund um Maikos und Geishas immer wieder zu begeistern, deswegen sind diese Aspekte auch auf der Tasse abgebildet. Osaka hingegen punktet mit Takoyaki und der Ebisu-Brücke, die im Vergnügungsviertel Dotonbori zu finden ist. Die frei laufenden Hirsche in Nara sind mittlerweile internationale Besuchermagnete. Gerade im Herbst locken leuchtend rote Ahorn-Haine Menschen an, die diese dann auf der Shimanami Kaido Fahrradroute bewundern.

Anzeige

Auf der Yokohama-Tasse sind sowohl die Skyline des Hafenviertel Minato Mirai als auch ein Teller Shumai-Klöße verewigt. Onsen sind typische für Oita und gehören demzufolge auch auf die Tasse, ebenso wie der Kenrokuen-Garten zu Kanazawa gehört. In Nagano laden erstklassige Skipisten und ein sternenklarer Nachthimmel die Menschen ein, dort Zeit zu verbringen, vielleicht zusammen mit der passenden Starbucks-Tasse. Gifu hingegen weiß mit dem bekannten historischen Dorf Shirakawa-Go mit seinen erhaltenen Strohdächern zu begeistern.

Immer eine Reise wert

Fukuoka wird bei Starbucks durch einen Tonkotsu-Ramen-Wagen und Mentaiko vertreten, während Kumamoto natürlich nicht ohne die bekannte Burg präsentiert werden kann. Die Präfektur Sendai verfügt über eine reichhaltige Natur und von Bäumen gesäumten Alleen, wobei auch die Insel Matsushima auf jeden Fall einen Besuch wert ist, zumindest für Starbucks-Kunden. Die Berglandschaft in Toshigi wird grafisch durch eine Gruppe Affen ergänzt.

Nagoya wird durch das Fabelwesen Kinshachi vertreten, das über die Burg wacht. Die Toyota-Fabrik ist ebenfalls ein bekanntes Symbol für die Region. Die Hafenstadt Kobe lebt bis heute von der Architektur der Meiji-Periode. Der Drachentanz in Nagasaki ist ebenfalls ein Sinnbild für dieses Gebiet Japans. Während Okinawa mit seinem Strand und den Sisa-Wächter-Löwen die Besucher begeistert. Wer sich nicht für eine Region entscheiden kann, kann auch zu allgemeinen Japan-Motiven greifen, die den Berg Fuji oder Kirschblüten zeigen.

Von Fukuoka, Hokkaido, Kyoto, Okinawa, Osaka, Tokio und Japan gibt es auch eine Flaschen-Version. Die Tassen kosten 1.980 Yen (etwa 15 Euro), während die Trinkflaschen für 4.840 Yen (circa 36 Euro) angeboten werden. Wer alle Tassen sammeln möchte, muss allerdings eine längere Rundreise durchs Land unternehmen, denn diese werden nur in Filialen in den jeweiligen Regionen angeboten. Die allgemeinen Japan-Designs werden auch im Starbucks Japan Online-Shop angeboten.

Starbucks stellt neue Kollektion vor
Präfekturen als Trinkflaschen Bild: Starbucks Japan
Anzeige
Anzeige