Anzeige
HomeNewsLifestyleSuper Nintendo World soll am 18. März endlich eröffnet werden

Die Universal Studios Japan mussten die Eröffnung zwei Mal verschieben

Super Nintendo World soll am 18. März endlich eröffnet werden

Lange mussten die Super-Mario-Fans auf die Eröffnung der Super Nintendo World in den Universal Studios Japan warten, in der sich alles um den wohl bekanntesten Klempner der Welt drehen soll. Nachdem der Themenpark die Eröffnung seiner neusten Attraktion wegen der Corona-Pandemie bereit zweimal verschieben musste, soll es am 18. März endlich so weit sein.

Ende Februar kündigte Osaka an, den Ausnahmezustand für die Region aufzuheben. Dies ist in der letzten Woche erfolgt, deswegen entschlossen sich die Universal Studios die Fans nicht mehr länger warten zu lassen. Zwar schränkt das Coronavirus das Leben im Land weiterhin sehr ein, trotzdem sei die Lage mittlerweile so weit unter Kontrolle, um langsam einen konkreten Termin zu nennen.

Super Nintendo World lässt lange auf sich warten

Die Super Nintendo World kostet die Studios rund 60 Milliarden Yen (circa 465 Millionen Euro). Die Attraktionen bieten alles, was das Fan-Herz begehrt. Per Virtual Reality können die Besucher direkt in die Abenteuer eintauchen und sie interaktiv selbst erleben. Viele Anlehnungen an die verschiedenen Games sorgen dafür, dass jeder sein Lieblingsgame selbst spielen kann.

LESEN SIE AUCH:  Super Mario Kart schafft es in die Video Game Hall of Fame

Ein besonderer Höhepunkt stellt die weltweit erste interaktive Mario Kart-Bahn dar. Bei der Fahrt, die an das beliebte bekannte Game Mario Kart angelehnt ist, erwartet die Besucher ein spannender Fight gegen Bowser Junior. Bisher versuchte das Unternehmen MariCar mit seinen Karts ein ähnliches Gefühl zu vermitteln. Allerdings klagt Nintendo bereits seit Jahren gegen das Unternehmen und sein Angebot. Ende Dezember 2020 gewann der Spiele-Hersteller schlussendlich gegen MariCar.

Corona spielt weiterhin mit

Bereits vorher veröffentlichten die Universal Studios immer wieder neue Bilder aus der Super Nintendo World und gewährte Einblicke in das, worauf sich die Super-Mario-Fans freuen können. Anfang Januar stellte der Themenpark eine eigene Webseite online, die schon einmal einen virtuellen Rundgang durch die Attraktionen ermöglicht. Wenn die Corona-Lage so bleibt, können die ersten japanischen Besucher, diese Dinge das erste Mal selbst erleben. Wann wieder ausländische Gäste in diese neue Welt eintauchen können, ist bisher nicht klar.

Nintendo World in den Universal Studios Japan
In der Super Mario Kart-Attraktion kann man andere Spieler herausfordern, wie im virtuellem Game. Bild: Universal Studios Japan

Der Park plant verschiedene Methoden und Maßnahmen, um die Besucher vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Alle Besucher werden unter anderem dazu aufgefordert, sich im COVID-19 Tracing System von Osaka zu registrieren. Damit können die Menschen benachrichtigt werden, falls sie mit einer anderen Person im Park zusammentreffen, bei der später das Virus nachgewiesen wird.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen