Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleteamLab zeigt mit neuer Ausstellung den Zauber des japanischen Herbstes

Beleuchtete Bäume und weitere Ausstellungen

teamLab zeigt mit neuer Ausstellung den Zauber des japanischen Herbstes

teamLab ist immer für besondere Ausstellungen gut. Das neueste Highlight können Besucher nun im Mifuneyama Rakuen in Saga erleben.

Anzeige

Dabei liegt der Fokus passend zur Jahreszeit auf dem Thema Herbst und mit vielen Lichtern wird eine der größten Herbstilluminationen Japans erschaffen.

Besondere Umgebung für die Ausstellung

Der Mifuneyama Rakuen in der Präfektur Saga auf der Insel Kyushu, um den sich uralte Legenden von japanischen Monarchen und Feudalherren ranken, wird sowohl wegen seiner kulturellen Bedeutung als auch wegen seiner außergewöhnlichen natürlichen Schönheit verehrt.

LESEN SIE AUCH:  teamLab macht aus dem Nagai Botanical Garden ein Lichtspektakel

Es handelt sich um ein 500.000 m² großes Gelände, umgeben von einem kleinen Berg. Besondere Highlights sind ein Blumengarten, ein Teehaus aus der Edo-Periode (1603-1867) und ein modernes Thermalbad.

teamLab im Sommer und Herbst

Anzeige

Auch im Sommer kann man hier eine Ausstellung von teamLab bewundern, bei der der heilige Wald nach Einbruch der Dunkelheit zu einem Spektakel wird, das die Besucher erkunden können. Aber im Herbst wird diese Installation entfernt.

Stattdessen kann die natürliche Lebendigkeit des Laubes bewundert werden, das sich von einem satten Grün in Gelb-, Orange- und Rottöne verwandelt.

Verschiedene Installationen auf dem gesamten Gelände

Mifuneyama Rakuen rühmt sich, mit seiner jährlichen Herbstlaubbeleuchtung die größte ihrer Art in Japan zu sein, und zieht jedes Jahr eine überwältigende Anzahl von begeisterten Fotografen und Naturliebhabern mit seiner bezaubernden Szenerie an. Das diesjährige Herbstfest läuft noch bis zum 4. Dezember, es bleibt also noch etwas Zeit, den Garten zu besuchen, bevor die Saison zu Ende geht.

In der Zwischenzeit hat teamLab noch mehrere Installationen auf dem Gelände, die Kunstliebhaber auch nach dem Wintereinbruch noch besichtigen können. Die phantastische Inneninstallation „Forest and Spiral of Resonating Lamps“ zum Beispiel ist ein dauerhaftes Kunstwerk, das in der Lobby des Mifuneyama Rakuen Hotels zu finden ist.

Einzelne Ausstellungen bis Juli 2023

Weitere Inneninstallationen befinden sich in den verlassenen Badehäusern des Ortes. Diese sind Teil der saisonalen Ausstellung von teamLab mit dem Titel teamLab Ruins and Heritage: Rinkan Spa & Tea Ceremony, die noch bis zum 12. Juli 2023 zu sehen ist.

„Megalithen in den Badehausruinen“ besteht aus dreidimensionalen Objekten, die aus dem Boden ragen. Die Bilder werden von einem Computerprogramm so gerendert, dass sich das Kunstwerk ständig verändert.

Kunstwerke der Besucher werden in Ausstellung integriert

Eine Fortsetzung der teamLab-Sommerausstellung „A Forest Where Gods Live“ findet sich in der Ausstellung „Flowers Bombing in the Bath House Ruins“. Hier sind die digitalen Blumen, die von den Besuchern der Sommerausstellung geschaffen wurden, Teil einer interaktiven Installation geworden, bei der die Blumen bei Berührung auseinanderzufallen scheinen.

Ein weiteres Kunstwerk, das ein ewiges Feuer darstellt, befindet sich in einem unterirdischen Gang unter einem Wald voller 3.000 Jahre alter Bäume.

Neben Ausstellungen können auch Onsen besucht werden

Neben den verlassenen Badehäusern, die zu Kunstwerken umfunktioniert wurden, verfügt das Mifuneyama Rakuen Hotel auch über eine Reihe von beeindruckenden modernen Onsen- und Saunaanlagen, die die Gäste während ihres Besuchs nutzen können. Das Resort bietet einen traumhaften Onsen-Urlaub, der ganz oben auf der Reiseliste stehen sollte, aber es gibt auch Tickets für Tagesausflüge, bei denen man sowohl die Kunstinstallationen als auch die Spa-Einrichtungen besuchen kann.

Tagestickets für die teamLab-Ausstellung und das Rinkan-Spa kosten 4.800 Yen (etwa 33 Euro) pro Person (Besucher müssen mindestens 16 Jahre alt sein, um das Spa betreten zu dürfen). Der Eintritt zur Ausstellung selbst kostet 700 Yen (etwa 4,83 €) für Besucher ab 13 Jahren, 400 Yen (2,76 €) für Besucher zwischen sechs und 12 Jahren und ist für Kinder unter fünf Jahren kostenlos. Die Eintrittskarten können online gebucht werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel