Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Teehaus mit Rilakkuma-Design eröffnet in Hiroshima

Teehaus mit Rilakkuma-Design eröffnet in Hiroshima

Tee hat in der japanischen Kultur eine sehr große Bedeutung. Der Besuch eines Teehauses ist daher für jeden Touristen Pflicht und auch viele Einheimische besuchen sie gern. In Hiroshima hat nun ein ganz besonderes Teehaus eröffnet.

Teehaus eröffnet in Hiroshima

Hiroshima ist eine der beliebtesten Städte bei Touristen, die Japan besuchen. Grund dafür ist vor allem die Geschichte der Stadt und die Geschehnisse rund um den Atombombenabwurf der Amerikaner. Doch abseits davon können Touristen nun auch eine weitere Dimension der japanischen Kultur kennenlernen: das Teehaus. Dort werden noch die alten japanischen Techniken der Teezeremonie oder der Süßigkeitenherstellung angewandt.

Rilakkuma als Maskottchen

Doch das in Miyajima bei Hiroshima gelegene Teehaus besticht noch durch eine weitere Auffälligkeit: Der traditionelle Holzstil eines Teehauses wird hier mit Rilakkuma, einem der beliebtesten Maskottchen des Unternehmens Sanrio, kombiniert. Der Bär, dessen Name aus den japanischen Worten für „entspannen“ und „Bär“ besteht, symbolisiert das Entspannen. Das macht ihn zum idealen Maskottchen für ein Teehaus. Es ist das zweite Teehaus mit Rilakkuma-Design, das erste befindet sich in Kyoto.

Teehaus Momiji

Aber nicht nur im Design des Hauses, auch in den Menüs sind Rilakkuma und seine Freunde präsent. Es gibt traditionelle japanische Speisen, bei denen die knuffigen Maskottchen im Mittelpunkt stehen.

Das Fisch-Menü mit Aal und Austern ziert Rilakkuma als brauner Reis-Bär, der sich auf einem Omlett-Kissen ausruht.

Rilakkuma Menü 1

 

Im Curry mit frittierten Austern schwimmt Kiiroitori, ein Küken und Freund von Rilakkuma.

Rilakkuma Menü 2

 

Das Schokoladen-Bananen-Parfait ist von Herbstblättern inspiriert, hier versteckt sich neben Rilakkuma auch ein Torii-Tor, das typisch für Hiroshima ist.

Rilakkuma Menü 3

 

Der Zitronenkuchen, hergestellt mit Setouchi-Zitronen aus der Umgebung von Hiroshima, wird in Form einer Blume arrangiert mit Rilakkuma im Zentrum.

Rilakkuma Menü 4

 

Man kann allerdings nicht nur im Teehaus essen und trinken, es gibt auch einen Geschenkeladen und ein Take-Away-Fenster. Ein Highlight ist der Rilakkuma Momiji manju, ein Buchweizen-Reis-Kuchen, der in Hiroshima sehr beliebt ist.

Das gesamte Menü und Lagebeschreibungen der beiden Rilakkuma-Teehäuser können auf der Homepage der Rilakkuma Sabos eingesehen werden.
Das Teehaus in Hiroshima befindet sich hier:

537 Miyajimachō, Hatsukaichi-shi, Hiroshima 739-0588

Quelle: Pressemitteilung

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige