Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleTokyos Festtagsbeleuchtung per Taxi erleben

Tokyo Night Cruise führt an allen Attraktionen vorbei

Tokyos Festtagsbeleuchtung per Taxi erleben

Zu Weihnachten darf es auch bei den Japaner mittlerweile gern etwas mehr sein. Die Menschen lieben Lichtinstallationen und aufwendige Festtagsbeleuchtungen. Die japanische Hauptstadt stellt keine Ausnahme dar. Aufgrund der Größe Tokyos ist es allerdings schwer, alle beleuchteten Attraktionen entsprechend zu bewundern.

Anzeige

Das japanische Taxiunternehmen Expert Driver Service (EDS) hat sich deswegen mit erfahrenen Beleuchtungsprofis und Touristenführern zusammengetan und bietet bis zum 8. Januar zeitliche begrenzte Touren durchs nächtliche Tokyo an. Die Fahrten dauern drei Stunden und bieten alles, was das weihnachtliche Besucher-Herz begehrt. Die Taxifahrer kennen nicht nur die Stadt, sondern wissen auch, wo die schönsten Lichtinstallationen angebracht sind. Besucher haben somit die Gelegenheit, die Festtagsbeleuchtung in Ruhe zu genießen.

Tokyo bei Nacht erleben

Die Webseite des Tokyo Night Cruise zeigt alle Orte an, die mit leuchtenden Aufbauten dekoriert sind und die man als Besucher gesehen haben sollte. Allerdings können sich die Passagiere auch eine eigene abweichende Strecke selbst zusammenstellen. Anschauen sollte man auf jeden Fall die Rainbow Bridge in Odaiba, den Tokyo Sky Tree, die Straßen um die Ginza, das Marunouchi-Gebiet in der Nähe des Hauptbahnhofs und den Tokyo Tower. Weitere Haltestellen stehen ebenfalls zur Wahl.

LESEN SIE AUCH:  NAKED an neuer Mega Illumination in Tokyo beteiligt

Alle Orte sind in der Regel das ganze Jahr über beleuchtet, zu Weihnachten aber lassen sich die Verantwortlichen nicht lumpen und verwandeln sie in aufwendige Lichterscheinungen. Der Vorteil der privaten Taxi-Touren besteht darin, dass die Passagiere an den wichtigsten Zielen anhalten und aussteigen können.

Die Fahrer warten, während die Besucher alles in Ruhe erkunden und jede Menge Erinnerungsfoto schießen können. Auf der Webseite der Tokyo Night Cruise sind auch die Eintrittspreise der beliebtesten Attraktionen wie dem Tokyo Tower oder dem Tokyo Sky Tree aufgeführt, sodass dafür gleich noch Tickets mitgebucht werden können.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Weitere Aktion überall im Land

Anzeige

Die Touren dauern in der Regel drei Stunden und können ab 15.220 Yen (circa 120 Euro) gebucht werden. Die Preise errechnen sich, je nachdem welche Route man wählt. Start- und Endpunkt der Reise müssen hierbei in der Stadt liegen. Jede weitere angefangenen 30 Minuten kosten 2.470 Yen (etwa 20 Euro). Die Anzahl der Tokyo Night Cruise-Taxis ist auf fünf am Abend limitiert, sodass es sich empfiehlt auf jeden Fall vorher zu reservieren. Fahrer mit Englisch-Kenntnissen können ebenfalls angeheuert werden.

Aktuell finden überall in Japan Weihnachts- und Lichter-Aktionen statt, sodass sich Besucher im Land zwischen einer Vielzahl von Aktionen entscheiden können. Wer also den Weg nach Tokyo nicht auf sich nehmen möchte, findet auch in anderen Regionen des Lichtes strahlende Attraktionen, wie zum Beispiel eine beliebte „Sailor Moon“-Illumination in Kanagawa.

Nächtlicher Zauber
Lichtermeer bei Nacht Bild: PR Times
Anzeige
Anzeige