• News

Anzeige

Tomioka Dance Club begeistert in erstem Werbespot

Der Tanz-Club einer High School in Osaka hätte nie damit gerechnet, einmal internationale Bekanntheit zu erlangen. Der Tomioka Dance Club trat mit dem “Bubbly Dance”, der vom Stil der 80-er Jahre inspiriert war, bei einem lokalen Wettbewerb auf und belegte dort den zweiten Platz. Das Video des Auftritts wurde zum viralen Hit.

Das nächste Mal machte der Club mit einer Version des Hits “This is Me” aus dem Musical The Greatest Showman von sich reden. Jetzt übernimmt der Verein die Hauptrolle in einem TV-Werbespot.

Der Clip, bei dem das ehemalige Club-Mitglied, die bekannte Choreographin Akane, Regie führte, ließ sich vom „Takefuji Dance“ aus den 90-er Jahren inspirieren. Die neue Version des Tanzes hält sich stilistisch nah an der Originalvorlage. Vor allem die Kostüme, enge Anzüge, und der lebendige Song begeistern die alten und neuen Fans des Tomioka Dance Clubs.

Der Takefuji Dance stammt ursprünglich aus einer Anzeige, die in Japan eigentlich nur im Nacht-Programm lief. Zwischen 1991 und 2003 entstanden bereits verschiedene Versionen des Tanzes. Diese Spots funktionierten alle nach demselben Muster, einige hübsche Damen tanzen in hautengen Outfits zu dem bekannten Takefuji Dance. Die Spots waren vor allem bei Kindern um die 12 Jahre ein Hit, selbst wenn diese nicht die Zielgruppe waren. Der Takefuji Dance warb für die Kreditfirma Takefuji.

Jetzt nahmen sich die Mitglieder des Tomioka Dance Clubs des Videos an. Sowohl der Tanz als auch die Kulisse des Videos wurden übernommen und nur ein wenig dem aktuellen Style angepasst. Takefuji wurde bereits vor einiger Zeit von einer anderen Firma übernommen. Deswegen wirbt der Spot jetzt für So-net, einen Internet-Service von Sony, der in Japan und Taiwan angeboten wird. Jetzt soll der So-net Dance in Erinnerung bleiben.

So-net startete eine Kampagne zum Tanz auf Instagram und Twitter, die #So-netDance End of Heisei Dance Challenge, die Amateure aufruft eine eigene Version des So-net Dances aufzunehmen. Es winken Geldpreise und ein exklusives Tanz-Training mit Akane. Unter dem Hashtag #ソネットダンス kann sich jeder an der Aktion beteiligen.

Quelle: YouTube/Akane Kikaku

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Zebrastreifen-Glücksbringer aus Shibuya mit Hachiko als Schutz-Patron

Ein Glücksbringer aus Shibuya verbindet jetzt den bekannten Zebrastreifen der Region mit seinem wohl berühmtesten Haustier, Hachiko. Der Talisman mit diesen beiden Ikonen soll...

Japan entwirft Richtlinien, um Technologielecks an Universitäten zu verhindern

In vielen Fachbereichen sind Japans Universitäten an der internationalen Spitze. Zusammenarbeiten mit größeren Firmen oder Unternehmen sind dabei keine Seltenheit. Doch gerade bei ausländischen...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück