Stats

Anzeige
Home News Japanischer Lifestyle Touristenattraktion rund um Akita-Hunde in Akita eröffnet

Touristenattraktion rund um Akita-Hunde in Akita eröffnet

Eine neue Attraktion für Touristen rund um den bekannten Akita-Hund wurde am Mittwoch in der nordöstlichen japanischen Stadt von Odate eröffnet. Akita gilt als Heimat der international beliebten Hunderasse.

Der Bürgermeister Junji Fukuhara sprach bei der Eröffnungsfeier für die Attraktion. Er hoffe, dass sich eine Menge Menschen, die von Akita-Hunden zusammengeführt wurden, auf der ganzen Welt verteilen.

Akita-Hunde sind besonders für ihre Treue ihren Besitzern gegenüber bekannt. Vor allem der Film Hachiko mit Richard Gere in der Hauptrolle machte die Rasse internationale beliebt. Hachiko wurde über die Grenzen Japans hinaus bekannt, weil er jahrelang in der Nähe des Bahnhofs Shibuya treu auf seinen verstobenen Herren wartete. Auch die bekannte russische Eiskunstläuferin Alina Zagitova geht nirgends ohne ihren vierbeinigen Begleiter hin.

Zur Feier der Eröffnung können sich die Besucher unter anderem den echten (präparierten) Hachiko ansehen, der normalerweise im National Museum of Nature and Science in Tokyo ausgestellt wird. Außerdem gibt es Souvenirs zu kaufen, Informationen zu Akita-Hunden und vieles mehr. Das Gebäude der Attraktion ist nach dem Aussehen der Shibuya-Station zur Zeit von Hachiko designt worden.

Quelle: Kyodo

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige