Anzeige
HomeNewsLifestyleTraditionelle Puppen-Manufaktur stellt Evoli-Püppchen vor

Nach dem Erfolg der Pikachu-Puppen, kommt das nächste bekannte Pokémon

Traditionelle Puppen-Manufaktur stellt Evoli-Püppchen vor

In Japan sind vor allem Hina-, Kokeshi- oder Daruma-Puppen bis heute bekannt. Kimekomi-Püppchen, die aus Holz und Stoff hergestellt werden, sind traditionelle japanische Figuren aus dem 18. Jahrhundert, die heute allerdings größtenteils in Vergessenheit geraten sind.

Die Geschichte besagt, dass Takahashi Tadashige, ein Schnitzkünstler, der im Dienste des Kamigamo-Schreins stand, die erste Version aus Weidenholz geschnitzt hat. Anschließend überzog er seine Figur mit einem Kimonostoff. Heute wird Weidenholz nur noch selten für die Herstellung verwendet, aber die traditionelle Technik blieb bis in die heutige Zeit erhalten und wird von wenigen Kunsthandwerkern fortgeführt.

Traditionelles Handwerk erhalten

Die traditionelle japanische Puppen-Manufaktur Mataro Ningyo wurde 1919 gegründet und stellt bis heute hochwertige Kimekomi-Püppchen her. Die Firma verwendet jene Methoden, die aus Zeiten Takahashi Tadashiges vor über 280 Jahren überliefert sind. Deswegen ist diese Manufaktur die einzige, die bis heute vom Kamigamo-Schrein als offizieller Kimekomi-Puppenmacher anerkannt wird.

LESEN SIE AUCH:  Traditionelle japanische Puppen-Macher stellen Pikachu-Puppe vor

In der Regel stellen die Figürchen den japanischen Adel oder historische Persönlichkeiten dar, allerdings schaut der Hersteller immer mal wieder über den Tellerrand und stellt auch beliebte japanische Charaktere wie das Pokémon Pikachu oder den kleinen Kirby als traditionelle Figur dar. Aktuell erweisen sich Evoli-Puppen in traditioneller Machart als Insidertipp für Pokémon-Fans.

Während der Hersteller bei seiner kleinen Pikachu-Figur noch auf einen fröhlichen gelben Blumenstoff setzt, blieb man bei Evoli der Vorlage des Franchise treu und entschied sich für einen dezenten braun geriffelten Stoff mit cremefarbenen Kragen, sodass das Fell des Pokémon perfekt nachgeahmt werden konnte.

Hochwertige Evoli-Puppen als Gimmick für Fans

Der Markt für solche traditionellen japanischen Puppen ist in den letzten Jahren stark geschrumpft. Hina-Puppen werden nur noch von wenigen Haushalten aufgestellt. Sein Charme hat das traditionelle Handwerk aber nicht verloren und deswegen finden die klassischen Figuren vor allem als hochwertige Geschenke oder als Gimmick für die Einrichtung Verwendung.

Das Edo Kimekomi Ningyo Evoli kann im Online-Store von Mataro Ningyo für 13.000 Yen (etwa 97 Euro) bestellt werden. Alle Püppchen werden immer noch in Handarbeit hergestellt, deswegen variieren die Lieferzeiten je nach Lagerbestand. Die Lieferung umfasst neben der Figur, die 15 Zentimeter hoch ist, einen kleinen Ständer und ein klassisches Kifuda (ein Namensschild).

Evoli ist neuer Fan-Liebling
Gimmicks für große Pokémon-Fans Bild: Nintendo/ CR / GF/ TX/ SP/ JK / Pokémon

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen