Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleTraditionelles Hotel in Kyoto nach Renovierung mit neuem Angebot wiedereröffnet

Das Haus ist barrierefrei und für Haustiere freigegeben

Traditionelles Hotel in Kyoto nach Renovierung mit neuem Angebot wiedereröffnet

Das Machiya Hotel Yanagi eröffnete ursprünglich im August 2018 im Zentrum von Kyoto. Das Äußere erinnert an ein klassisches japanischen Stadthaus, wie diese vor 100 Jahren überall in Japan zu finden waren. Der Innenbereich wurde jetzt aufwendig renoviert, um sich den modernen Gegebenheiten und Erfordernissen anzupassen.

Anzeige

Das komplette Gebäude ist barrierefrei und Haustiere werden dort ebenfalls als Gäste willkommen geheißen. Betrieben wird das Hotel von einem gemeinnützigen Verein aus der Region. Die Einrichtung ist mit viel Liebe zum Detail gewählt und orientiert sich an den Prinzipien des Zen-Buddhismus. Die Dekoration ist zwar minimalistisch dafür sorgt die natürliche Schönheit des Holzes für einen besonderen Flair.

Historisches Hotel mit modernem Flair

Die erste Etage des Gebäudes ist absolut eben und deswegen auch für Rollstuhlfahrer problemlos befahrbar. Das Badezimmer ist großzügig gehalten, sodass man sich auch dort einfach bewegen kann. Ab August 2021 stellt das Haus einen zusätzlichen Service durch eine Pflegekraft zur Verfügung, die Gäste mit Beeinträchtigungen bei den alltäglichen Herausforderungen unterstützt.

LESEN SIE AUCH:  Gucci präsentiert sich in historischen Haus in Kyoto

Das gesamte Hotel wurde nach dem Themen „Wasser“ und „Brücken“ gestaltet und erinnert deswegen stark an das Flair Kyotos mit seinen Flüssen und Brücken. Die Menschen, die in das Machiya Hotel Yanagi kommen, sollen zu jedem Zeitpunkt das Gefühl haben mitten in Kyoto zu sein und eine kleine Reise in die Vergangenheit erleben. Damit auch internationales Besucher dieses Flair genießen können, steht auch englischsprachiges Personal für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Anzeige

Machiya aus Kyoto
Traditionelle Stadtvilla für besonderen Urlaub Bild: Machiya Hotel Yanagi

Traditionelle Teezeremonien für die Gäste

Die aktuelle Leiterin des Hotels ist die in Deutschland geborene Ute Sawada, die in diesem Jahr den Titel einer Großmeisterin der Senchadō Ōbaku-Baisa-Ryū-Schule erhalten hat und ab Oktober Workshops zur Sencha-Zeremonie anbieten wird, die auf ausländische Besucher zugeschnitten sind. Gleichzeitig bietet sie einen Übersetzungs-Service für ausländische Gäste an, damit sich diese in der Stadt zurechtfinden.

Um an einer japanischen Teezeremonie teilnehmen zu können, muss man eigentlich eingeladen werden, sodass es für Touristen schwierig ist, eine solche erleben zu können. Sawada hat ihren Service ins Leben gerufen, damit Menschen aus aller Welt diese spezielle Kultur kennenlernen können. Eine Zeremonie im Machiya dauert 90 Minuten und kostet 3.500 Yen (etwa 27 Euro) pro Person und ist erst einmal nur für Hotel-Gäste zugänglich.

Teezereominie mit einer Meisterin
Teezeremonie Bild: Machiya Hotel Yanagi

Anzeige
Anzeige