Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Über 50-jähriger Pokémon Go Trainer geht auf Mitspieler los

Die Online-Leidenschaft ging offline mit einem Mann durch

Über 50-jähriger Pokémon Go Trainer geht auf Mitspieler los

Vor wenige Tagen nahm die Polizei der Präfektur Hokkaido einen Pokémon-Go-Spieler fest, weil dieser einen 55-jährigen Bekannten tätlich angegriffen hat. Das Opfer soll in seinem Wagen gesessen haben, als der Spieler durchs Fenster griff und den Mann packte, dabei hat er gleichzeitig noch den Seitenspiegel beschädigt.

Pokémon Go in der Relität

Die Ursache für den Streit liegt offenbar in einem hitzigen Pokémon-Go-Wettkampf. Beide Spieler kämpften um die Kontrolle einer Arena, als der 56-jährige Mann ausrastete und sein Opfer hitzig anging. Beide Spieler erklärten, sich über ihre Leidenschaft für das Online-Game kennengelernt zu haben und bereits seit Jahren darin zu konkurrieren.

Lesen sie auch:
Pokémon Go Spieler in Japan finden die Liebe ihres Lebens

Unabhängig vom genauen Hergang der Auseinandersetzung ist ein Spiel niemals ein guter Grund, um einer anderen Person gegenüber handgreiflich zu werden. Das sehen auch die meisten Japaner so, die per Social Media über diesen sehr realen Pokémon-Kampf informiert wurden. Vor allem das fortgeschrittenen Alter der Trainer sorgt für Verwirrung, denn von Männern diesen Alters erwartet man ein anderes Verhalten als von Grundschülern, mit denen die Herren jetzt aber gleichgesetzt werden.

Pokémon Go Artikelbild
Pokémon Go Bild: Niantic

Liebhaber jeden Alters

Selbstverständlich ist nichts Falsches daran, wenn Menschen jeden Alters Spaß an der Jagd nach den kleinen Monstern haben- Der große internationale Erfolg von Pokémon Go beweist dies immer wieder. Während die jüngeren Spieler auch den Anime verfolgen, die der Hauptfigur Ash nacheifern wollen, ist es bei älteren vor allem der Spaß am Sammeln, der im Vordergrund steht. Auch die Wettkämpfe spielen zwar eine gewisse Rolle, sollten aber nicht überbewertet werden und schon gar nicht zu echten Aggressionen führen.

Während sich immer mehr Merchandise auch an ältere Fans richtet, sollten diese vielleicht auch einfach nochmal einen Blick auf den Anime schauen, in dem immer wieder bewiesen wird, dass man auch im fairen Wettkampf miteinander konkurrieren kann, ohne wirklich aggressive Gefühle dem Gegner gegenüber zu haben.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige