• News
Home News Lifestyle Uniqlos Pokémon T-Shirts direkt nach Verkaufsstart ausverkauft
Anzeige

Uniqlos Pokémon T-Shirts direkt nach Verkaufsstart ausverkauft

Obwohl das Sieger-Design fehlte, war der Ansturm groß

Erst letzten Monat ermittelte der japanische Textil-Händler Uniqlo den Sieger seines internationalen Pokémon-T-Shirt-Design-Wettbewerbs. An dem Contest um das schickeste Shirt nahmen mehr als 18.000 Hobby-Designer aus über 40 Ländern teil. Die Künstler setzten die kleinen Monster auf unterschiedliche Art und Weise in Szene.

Auch einen waschechten Skandal brachte der Wettbewerb Uniqlo ein. Das Gewinner-Design wurde disqualifiziert, weil das eingereichte Shirt-Design vorher bereits für andere Zwecke verwendet wurde und der Zeichner damit Geld verdiente. Ein klares Ausschluss-Kriterium seitens der Veranstalter. Gemäß den Regeln durften die Illustrationen vorher nicht für gewerbliche Zwecke benutzt werden, weswegen das Sieger-Motiv disqualifiziert wurde und das entsprechende Pokémon-Shirt nie in den Verkauf kam.

Vor wenigen Tagen kam die Pokémon-UT-T-Shirt-Kollektion online und in den stationären Handel. Die Uniqlo Hauptfiliale feierte den Verkaufsstart der neuen Kollektion mit einem besonderen Ehrengast. Pikachu höchst selbst gab sich die Ehre.

Fans rissen sich um die Pokémon T-Shirts

Die Fans warteten bereits gespannt auf den Tag, an dem sie ihr Lieblings-Design in den Händen halten würden. Bei der Vielzahl an verschiedenen Ausführungen fiel die Wahl allerdings schwer. Die Nachfrage nach den Pokémon-Shirts fiel so groß aus, dass viele Shops mit voller Besetzung auf den Kundenansturm reagierten.

Trotz der hohen Produktionszahlen waren viele Designs fast sofort wieder vergriffen. Einige der Shirts waren bei den Kunden so beliebt, dass es schon bald die ersten Fan-Arts zu den Pokémon-Fanbildern im Internet zu bewundern gab. Ungefähr 24 Stunden, nachdem die Shirts bei Uniqlo in den Handel gekommen waren, standen die Fans bei einigen Modellen schon wieder vor leeren Regalen.

Pokémon Fan-Art für Uniqlo-Shirt
Bild: Twitter / @namako_plum

Die Preise für die Pokémon-Shirts in Einheitsgrößen lagen bei den Kindermodellen bei 990 Yen (8,10 Euro) bis zu 1.500 Yen (12,30 Euro) für ein Shirt für Erwachsene. Da die erschwinglichen T-Shirts nur in einer begrenzten Auflage angeboten wurden, überrascht dieser Run nicht. Mittlerweile gibt es Pläne, Hemden, bedruckt mit den 151 ursprünglichen Pokémon, international auf den Markt zu bringen.

Quelle: Uniqlo

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

2 Kommentare

  1. Wisst ihr, ob der Ausverkauf auch in Deutschland besteht, oder ob dies nur erst in Japan, der Fall ist?
    Ich hatte vor mir davon einige zu holen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück