• News
  • Die Japanische Küche

Unvergessliche Mahlzeit – Japans teuerstes Wagyu-Rindfleischbento

Auf IT Media wurden einige Bilder zum teuersten Wagyu-Rindfleischbento Japans veröffentlicht, das neben einer unvergesslichen Mahlzeit auch einen leeren Geldbeutel verspricht.

Bei ganzen zehn Pfund erstklassigem japanischen Rindfleisch bleibt kein Platz für Gemüse. Doch nicht nur das Fleisch, auch die Bentobox selbst kann sich sehen lassen. Natürlich kennen viele Fans der japanischen Kultur sowohl Wagyu-Rindfleisch und Bentoboxen, doch beides in einer Kombination für die Mittagspause ist da schon seltener. Die meisten Bentoboxen werden kostengünstig eingekauft oder von der Mutter/Ehefrau zubereitet, manchmal darf auch der Mann ran und die Bentobox füllen.

Doch die High-End-Bentobox geht einen anderen Weg. Sie besteht aus Gourmet-Zutaten, die weit über die üblichen 600 Yen (etwa 4,50 Euro), was ein Bento durchschnittlich kostet, hinausgeht. Die High-End-Box ist beispielsweise mit Teilstücken von Premium-Wagyu-Rindfleisch aus der Präfektur Tottori gefüllt, die erst kürzlich von der Wagyu Registry Association als das hochwertigste Rindfleisch ganz Japans eingestuft wurde. Jedes Fach der Bentobox wurde mit Fleisch gefüllt, das auf einer Portion Tottori-Kinu Musume-Reis liegt.

Doch auch wenn die Premiumbox unglaublich lecker aussieht, wird der Preis von 292.929 Yen (etwa 2.186 Euro) für eine Box wohl den ein oder anderen Gourmet finanziell überfordern. Die Mehrwertsteuer von 21.698 Yen (etwa 162 Euro) ist allerdings in dem Preis bereits enthalten. Da man sich natürlich die Frage stellen, ob man lieber Bentoboxen für einen ganzen Monat kauft, oder einmal schlemmt und den restlichen Monat hungert.

Doch die 4,5 Kilogramm feinsten Rindfleischs, die in einer gigantischen 60 cm Box aus echtem Holz geliefert werden, werden den ein oder anderen Fleischfan mit lockerem Portemonnaie sicher ansprechen. Neben Reis und Fleisch befindet sich in der Bentobox auch eine Dippsauce mit Tottori-Birne, frisches Wasabi, was beides in der Präfektur angebaut wird, Salz und frische Limone.

Auf der Bentobox ist eine Kuhsilhouette abgebildet, unter der die verschiedenen zugehörigen Portionen Fleisch liegen. Unter anderem befinden sich Rippchen, Lendenstücke, Filetspitzen, Brisket, Chuck Tender, aber auch exotischere Teile wie Zunge und Schläfe in der Box. Das Wagyu-Rindfleischbento kann beim Bento-Lieferservice Gochikuru bestellt werden, allerdings nur noch bis zum 31. März. Die Lieferung der Box dauert zwei Wochen und lässt genügend Zeit einen Essenspartner zu finden.

Nachrichten

Ehemaliger Paradetänzer verklagt Tokyo Disneyland wegen Knieverletzung

In fantasievollen Kostümen im Disneyland für begeisterte Kinder zu tanzen mag glamourös klingen, ist allerdings auch ein körperlich anstrengender Job. Ein ehemaliger Paradetänzer reicht...

Veranstaltung wirbt für mehr Verständnis für Assistenzhunde in Japan

Am 20. März fand in Tokyo eine Veranstaltung für Menschen mit Behinderung statt. Bei den Beratungsgesprächen ging es darum, mehr Assistenzhunde mit Menschen zusammenzubringen,...

Frau joggt nackt durch die Shibuya-Station und sorgt für viel Verwirrung

Der Bezirk Shibuya in Tokyo ist für seine ungewöhnlichen, teils exzentrischen Leute bekannt. Es ist demnach nichts Besonderes, wenn Leute an der Shibuya-Station die...

Japanischer Stressabbau mit Kissen und Schlagen

Japaner sind dafür bekannt, viele Überstunden zu machen, sie sind aber auch dafür bekannt, immer neue Methoden für den Stressabbau zu erfinden.Viele Menschen erleben...

Auch interessant

Tokyos farbenfrohe Blumeninsel

Tropische weiße Sandstrände, zerklüftete Vulkanlandschaften und dicht bewaldete Berge – wenige würden dabei an Japans Hauptstadt denken. Doch Tokyo verfügt über zwei imposante Inselgruppen,...

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück