Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleWeitere Traditions-Spielhalle in Ikebukuro kündigt Schließung an

Die Spielhalle von Sega begeisterte seit 28 Jahren die Besucher

Weitere Traditions-Spielhalle in Ikebukuro kündigt Schließung an

Das mehrstöckige Gebäude Sega Ikebukuro Gigo gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen des Tokyoter Viertels Ikebukuro und war Anlaufpunkt für viele Besucher. Jetzt wurde bekannt gegeben, dass auch diese Spielhalle am 20. September für immer ihre Pforten schließen wird.

Anzeige

In den letzten 18 Monaten mussten Spiele-Fans und Tokyo-Besucher die Schließung verschiedener großer Geschäfte und Spielhallen zur Kenntnis nehmen. Vor allem bekannte Adressen in den Tourismus-Zentren Akihabara und Ikebukuro kündigten ihr endgültiges Aus an. Anfang des Jahres erklärte das bekannte Kaufhaus Tokyu Hands in dem Szene-Viertel seine endgültige Schließung und das nach mehr als 37 Jahren Betrieb in der Region.

Spielen bis zur letzten Minute

Im September muss das Viertel jetzt den Verlust einer weiteren Touristen-Attraktion hinnehmen, denn mit der großen Spielhalle Sega Ikebukuro Gigo erklärt eine der größten Städte für Spiele-Begeisterte die endgültige Schließung. Wie bei vielen ähnlichen Angeboten bietet das mehrstöckige Gebäude in Tokyo verschiedene Spiele-Möglichkeit für Gamer aller Couleur.

LESEN SIE AUCH:  Taito Station in Shinjuku kündigt Geschäftsaufgabe an

Anzeige

Neben beliebten Videospielen enthält eine ganze Etage Greifer-Automaten, die mit Plüschtieren, Figuren, Schlüsselanhängern und Snack befüllt sind und damit ebenfalls die verschiedensten Gelüste erfüllen können. Purikura-Fotokabinen ermöglichen das Erstellen von individuellen Erinnerungsbildern, sogar mit eigenem Cosplay-Service. Für wenig Geld kann man sich dort verschiedene Outfits ausleihen, um einmalige Bilder zu machen.

Ikebukuro verliert weiteres Wahrzeichen

Über Twitter verkündete die Leitung jetzt, dass im September nach mehr als 28 Jahren Betrieb endgültig Schluss sein wird. Allerdings erklärte man, dass nicht die Pandemie für die Schließung verantwortlich ist. Der Mietvertrag läuft gegen Ende September aus und das Gebäude soll anschließend grundsaniert werden.

Bis zur Schließung will die Sega Ikebukuro Gigo-Spielhalle noch mit exklusiven Events zu beliebten Reihen wie Attack on Titan und Haikyuu die Besucher in seinen Bann ziehen, wobei besondere Preise winken. Direkt vor Ort und im Internet können sich die Besucher über die genauen Zeiten der Veranstaltungen informieren. Da viele über die Automaten verteilt werden, sollten Spiele-Fans schon einmal anfangen ihr Kleingeld zu sparen.

Anzeige

Preise zur Schließung der beliebten Spielhalle
Exklusive Preise versprochen Bild: Sega Ikebukuro Gigo

Anzeige
Anzeige