Anzeige
HomeNewsLifestyleWeiteres beliebtes Touristenziel in Akihabara schließt für immer

Der Anlauf-Ort direkt neben der Bahnstation kündigt Schließung für Ende des Monats an

Weiteres beliebtes Touristenziel in Akihabara schließt für immer

Der Tokyoter Stadtteil Akihabara ist ein Mekka für Otakus und Spiele-Fans. Die Vielzahl an entsprechenden Geschäften auf kleinem Raum sorgte dafür, dass das Viertel auch bei Touristen sehr beliebt ist. Wegen der Corona-Pandemie bleiben diese aber aus.

Im letzten Jahr wurden in Tokyo bereits eine Reihe bekannter und beliebter Einrichtungen und Geschäfte für immer geschlossen. Die Corona-Pandemie und damit einhergehende Maßnahmen sowie ausbleibende Besucher bedeuteten bereits das Ende für zwei Wahrzeichen des Szene-Viertels. Das Sega Building Two und das Tsukumo Akihabara Ekimae beschlossen bereits im letzten Jahr die schlussendliche Schließung. Jetzt erklärte ein weiteres Spielzentrum in dem Viertel das endgültige aus.

Fehlende Touristen bringen alteingesessene Anbieter in Bedrängnis

Das Adores Akihabara Building 2 fällt mit seiner leuchtend roten Farben jedem auf, der den Bahnhof verlässt. Ab dem 30. Juni wird damit allerdings Schluss sein, denn ab diesem Datum bleiben die Tore für Gaming-Fans geschlossen. Über den offiziellen Twitter-Account des Gebäudes bedankten sich die Verantwortlichen bei allen langjährigen Fans und machten deutlich, dass dies eine endgültige Entscheidung ist.

LESEN SIE AUCH:  Bekannte Touristenziele in Tokyo, die 2020 für immer geschlossen wurden

Die ersten beiden Etage des Gebäudes verlockt mit zahllosen Greifen-Spielen, gefüllt mit Plüschtieren und Anime-Merchandise. Die Stockwerke drei bis zehn bieten Platz für Karaoke-Räume.

Adores Akihabara Building 1 bereits im Herbst geschlossen

Als Grund für diese Entscheidung gaben die Verantwortlichen verschiedene Gründe an, ohne ins Detail zu gehen. Allerdings ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Pandemie einen großen Teil dazu beitrug, dass das Gebäude nicht mehr rentabel geführt werden konnte. Das Wegbleiben ausländischer Besucher bedeutet für viele touristische Attraktionen ein großes Problem.

Das Adores Akihabara Building 1 musste sich bereits im November 2020 dem Virus geschlagen geben und wurde geschlossen. In Akihabara wurden zu Hochzeiten an allen Ecken Spielhallen und Geschäfte mit Angeboten aus der japanischen Pop-Kultur eröffnet. Diese Sättigung sorgt allerdings auch dafür, dass sich die Betreiber gegen mehr Mitbewerber durchsetzen müssen, was auf lange Sicht nicht alle mitmachen können.

Adores Akihabara Building 2 schließt endgültig
Fans bedauern offizielle Ankündigung Bild: Adores Akihabara Building 2

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen