Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleYamaha entwirft Designer-Rollstuhl in Hochzeitsoptik

Yamaha entwirft Designer-Rollstuhl in Hochzeitsoptik

Yamaha ist eigentlich für Innovationen aus den Bereichen Elektronik, Musikinstrumente und HiFi bekannt, doch das Unternehmen aus Japan hat auch ein Produkt der besonderen Art entwickelt. Einen Designer-Rollstuhl mit ausgefallener Optik. Das Ergebnis ist durchaus ästhetisch gelungen.

Anzeige

Beim Einkaufen entscheidet im ersten Augenblick das Aussehen darüber, was man kauft oder nicht. Je besser der Look, desto eher die Chancen, einen geeigneten Käufer zu finden. Deswegen ist es nicht selten, dass sich große Unternehmen professionelle Designer mit ins Boot holen.

Der 02GEN Elektrorollstuhl

Da auch Menschen mit Handicap ein Recht auf ansprechende Designs für ihre Hilfsmittel haben, entwarf Yamaha einen sehr hübschen Elektrorollstuhl mit dem Namen 02GEN. Bisher kennt man das Unternehmen mit Sitz in Shizuoka vorrangig als Hersteller von Musikinstrumenten und Motorrädern. Besonders hier bei uns ist es kaum bekannt, dass Yamaha in vielen verschiedenen Bereichen tätig ist.

Eigentlich entstand das Design des 02GEN-Rollstuhl schon 2014. Erst in letzter Zeit rückte es aber vermehrt in das Augenmerk der Öffentlichkeit. Auf Twitter teilen japanischer Nutzer aktuell viele Bilder des Gestells, das von hinten den Eindruck vermittelt, es handele sich um ein wunderschönes Designer-Hochzeitskleid.

Auch Taurs, das farbenfrohere Nachfolge-Modell von 02GEN, das mit zahlreichen rosa Metallicakzenten aufwartet, sorgt dafür, dass das Interesse nicht abflaut.

Yamaha
Yamaha Japan
Anzeige

Leider sind weder 02Gen noch Taurs bisher für den Verkauf frei gegeben. Bei diesem komplizierten Design und einem entsprechenden Konstruktionsaufwand wären die Rollstühle wahrscheinlich auch unerschwinglich teuer und deswegen für Yamaha nur ein Verlustgeschäft. Trotzdem bleibt die Hoffnung, dass zumindest einige der eleganten Designelemente in die verkäuflichen Modelle einfließen und es nicht das letzte Projekt Yamahas in diese Richtung bleibt.

 

Anzeige
Anzeige