Stats

Anzeige
Home News Lifestyle YOSHIKIMONO wird Teil der diesjährigen V&A Ausstellung in London sein

YOSHIKIMONO wird Teil der diesjährigen V&A Ausstellung in London sein

Die Kimonomarke von YOSHIKI gewinnt immer mehr an internationaler Beliebtheit

Seit 10 Jahren begeistert der X-Japan Sänger YOSHIKI mit seiner Kimono-Linie YOSHIKIMONO. Nun wurde YOSHIKIMONO zur V&A Exhibition in London eingeladen.

Ab dem 29. Februar werden im Rahmen der V&A Exhibition verschiedenste Kimonodesigns vorgestellt. Dabei ist die Exhibition in London die erste große Kimono-Ausstellung in Europa.

„Kimono: Kyoto to Catwalk“

Mit der Linie YOSHIKIMONO wird YOSHIKI an dem „Kimono: Kyoto to Catwalk“ teilnehmen. Dieser Walk wird ebenfalls Designs von berühmten Fashiondesignern wie Alexander McQueen, Yves Saint Lauren, Jean-Paul Gaultier und John Galliano vorstellen.

Mehr zum Thema:  Yoshikis Kimono-Marke Yoshikimono eröffnet Tokyo Fashion Week 2020

Der Kimono ist einer der bekanntesten Symbole Japans. Er steht für Traditionalität, Zeitlosigkeit und Unveränderlichkeit. Allerdings ist das Ziel der Exhibition zu zeigen, wie sich Kimonos weiterentwickeln können als Fashionicon.

Über YOSHIKIMONO sagte Anna Jackson, die Kuratorin von „Kimono: Kyoto to Catwalk“: „YOSHIKI verleiht Kimonos mit seinem Gefühl für Rock’n’Roll neues Leben. Wir sind begeistert seine Arbeit in unserer Ausstellung zeigen zu dürfen. Die innovative Herangehensweise von YOSHIKIMONO, insbesondere bezüglich des Stylings, zeigt wie vielseitig dieses Kleidungsstück sein kann“.

YOSHIKI über die V&A Ausstellung

Auch YOSHIKI, welcher der erste Sohn einer Kimono-Hersteller-Familie ist, äußerte sich positiv zu der Ausstellung: „Es ist mir eine Ehre Teil der Ausstellung zu sein. Ich bin nicht nur dankbar dafür, dass meine Marke YOSHIKIMONO teilhaben darf, sondern auch, dass die Kimonoindustrie ins Spotlight gestellt wird“.

Er fügt außerdem hinzu: „Der Kimono gehört zu den traditionellsten Sachen in Japan, ein Land welches viele als konservativ wahrnehmen. Während ich zum einen die Tradition aufrechterhalten möchte, möchte ich zum anderen die ungeschriebenen Gesetze der Industrie durchbrechen, da diese Kimonos in ihren Möglichkeiten begrenzt“.

Highlights der Ausstellung

Weitere Highlights der Ausstellung sind von Kunihiko Moriguchi, einem lebendigen Nationalschatz Japans, designte Kimonos und ein Kleid für die Sängerin Björk von Alexander McQueen, welches auf dem Album-Cover zu „Homogenic“ getragen wurde. Weiterhin werden Designs des Films „Memoirs of a Geisha“ sowie originale „Star Wars“-Kostüme, die von Kimonos inspiriert wurden, ausgestellt.

YOSHIKIMONO verursachte letztes Jahr durch den Auftritt bei der Rakuten Fashion Week Tokyo 2020 Schlagzeilen. Die gezeigten Designs sollten den traditionellen Kimono für die heutige Fashion in Szene setzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insgesamt erfreut sich YOSHIKIMONO großer Beliebtheit in Fashionkreisen.

Das Victoria & Albert Museum (V&A) ist ein 1852 gegründetes Museum für Kunst, Design und Performance. Ursprünglich war es dazu gedacht, um Kunst für alle zu ermöglichen. Auch heute engagiert es sich für die kreative Industrie, inspiriert die nächste Generation und regt neue Überlegungen an.

PM

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here