Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleZimmer aus Eis – Japans „coolstes“ Hotel auf Hokkaido eröffnet

Zimmer aus Eis – Japans „coolstes“ Hotel auf Hokkaido eröffnet

Ein Luxushotel in Shimukappu auf der Insel Hokkaido bietet den Gästen aktuell ein eisig kaltes Erlebnis. Es bietet Zimmer an, in denen die Gäste die Nacht bei unter null Grad Celsius verbringen. Die Zimmer bestehen komplett aus Eis.

Anzeige

Das Hoshino Resorts Tomamu liegt mitten im Zentrum der nördlichsten Präfektur Hokkaidos. Dort eröffnete jetzt das sogenannten „Eis-Hotel“ seine Pforten. Die Übernachtungsmöglichkeit ist Teil eines ganzen Dorfes, das ausschließlich aus Eis besteht.

Die kuppelförmige Unterkunft hat einen Durchmesser von rund 8,5 Metern und einer Höhe von 3,5 Metern. Sie verfügt über die klassische Grundausstattung eines Hotelzimmers wie Stühle und einen Tisch, natürlich völlig aus Eis.

Die Durchschnittstemperatur im Raum liegt unter null Grad, die Wände und die Decke bestehen ebenfalls nur aus Eis und schützt die Gäste vor dem beißenden Nordwind.

Wer in das Hotel eincheckt, erhält zum Einzug ein Kissen, eine warme Bettdecke und einen Schlafsack, um es sich kuschelig zu machen. Eine Badewanne gefüllt mit heißem Wasser unter freiem Himmel gehört ebenfalls zum Angebot.

Anzeige

Die Verantwortlichen des Ressorts auf Hokkaido begannen mit dem Bau, als dort Außentemperaturen von minus 14 Grad herrschten. Sie spannten eine halbkreisförmige Folie auf, übergossen sie mit Wasser und warteten darauf, dass es festfror.

Eine Übernachtung im Eis-Luxushotel kostet 23.000 Yen (182 Euro) pro Person. Allerdings ist das Resort für diese Saison bereit vollständig ausgebucht. Bis Ende Februar können Gäste das Eiszimmer in der Zeit von 17:00 bis 21:30 Uhr besichtigten. Der Eintritt ins gesamte Eisdorf kostet 500 Yen (4 Euro) und ist für Gäste des Hoshino Resorts Tomamu kostenlos.

Anzeige
Anzeige