Anzeige
HomeNachrichten aus JapanLifestyleZusammenarbeit von Yoshiki und Professor Yamanaka für "ONE TEAM PROJECT"

Zusammenarbeit von Yoshiki und Professor Yamanaka für „ONE TEAM PROJECT“

Um die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo zu unterstützen, nehmen X Japan Musiker Yoshiki und Nobelpreisträger Shinya Yamanaka am ONE TEAM PROJECT teil und treffen sich zu einem gemeinsamen Interview.

Anzeige

Das ONE TEAM PROJECT wurde im August vom Tokyo Organizing Committee of the Olympic and Paralympic Games gestartet. Das Projekt wird von einigen der wichtigsten Schöpfer und Erfinder Japans unterstützt und hat zum Ziel, Menschen im Hinblick auf die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokyo zu inspirieren und enthusiastisch zu stimmen.

ONE TEAM PROJECT will die Vorfreude auf die Olympischen und Paralympischen Spiele stärken und andere dazu ermutigen, sich ebenfalls an den Events zu beteiligen. An der ersten Ausgabe des Projekts war Kabuki Schauspieler Ebizo Ichikawa beteiligt, an der zweiten Ausgabe nahmen der Kyogen Bühnenschauspieler Mansai Nomura und die Karate-Sportlerin Kiyou Shimizu teil.

In der dritten Ausgabe dieses Sonderprogramms des Komitees mit dem Namen „A Prelude to 2020“  sprechen Yoshiki und Professor Yamanaka über die kommenden Spiele und was das Jahr 2020 für sie persönlich bedeutet.

Beide Männer sind führende Kräfte auf ihrem Gebiet. Yoshikis Band X Japan gilt als Mitbegründer des Visual-Kei Stils in Japan. Professor Shinya Yamanaka ist Leiter des Center for iPS Cell Research and Application und gewann 2012 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

Anzeige

Im Interview sprechen die beiden Männer über Yamanakas Ziele bezüglich IPS Forschung, Parallelen zwischen ihren eigenen Ambitionen und denen der Olympia Sportler und über Yoshikis Ziel asiatische Musiker mehr an die Rock- und die klassische Musik heranzuführen. Anschließend performt Yoshiki X Japans berühmten Song „Forever Love“ auf dem Piano.

Das Interview mitsamt englischer Untertitel könnt ihr euch auf Youtube ansehen. Außerdem wurde noch ein Making-Of auf Youtube veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige