Stats

Anzeige
Home News Lifestyle Louis Vuitton zeigt kostenlose Ausstellung in Harajuku

Geschichte der Luxusmarke zum Anfassen

Louis Vuitton zeigt kostenlose Ausstellung in Harajuku

Das Luxusmodehaus Louis Vuitton zeigt kostenlose Ausstellung in Harajuku, Tokyos Streetwear-Viertel. In der Ausstellung werden ikonische Designs sowie seltene, einzigartige Kollaborationen aus der mehr als 160-jährigen Geschichte der Marke gezeigt.

In zehn Räumen gewährt die Louis Vuitton Ausstellung in Harajuku einen Einblick in den kreativen Prozess der Marke und zeigt, wie sie sich vom monogrammierten Reisegepäck des Gründers Louis Vuitton zum Mode-Powerhouse entwickelt hat.

Ausstellung in Harajuku zeigt Story von Louis Vuitton

Es werden Taschen, Kleidung und Accessoires in der Ausstellung in Harajuku zu sehen sein, die in Zusammenarbeit mit berühmten Namen wie Karl Lagerfeld und Jeff Koons entstanden sind, sowie Stücke, die mit japanischen Künstlern wie Yayoi Kusuma, Kansai Yamamoto und Streetwear-Designern wie Hiroshi Fujiwara und Nigo von Fragment gefertigt wurden.

LESEN SIE AUCH:  Ghibli-Ausstellung in Aichi zeigt exklusive Einblicke des Anime-Studios

Nachdem man durch eine psychedelische Kunstinstallation am Eingang gegangen ist, kommt man zu einem Korridor, der mit seltenen Beispielen von maßgefertigten Koffern und Gepäckstücken der Marke gefüllt ist, die die frühen Tage des Unternehmens zeigen und die wenig bekannten Wege aufzeigen, wie Japan Louis Vuittons spätere Designs inspiriert hat.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Man wird auch einige der Kollaborationen der Marke mit Künstlern aus dem frühen 20. Jahrhundert zu sehen bekommen, bevor man in einen Raum geht, der den Seidenschals von Louis Vuitton gewidmet ist, die seit den späten 1980er Jahren produziert werden.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Die Schals sind wie Gemälde an der Wand aufgehängt, jeder mit einem anderen Design, darunter solche von Straßenkünstlern wie Osgemeos und André Saraiva, dem preisgekrönten Architekten Arata Isozaki und sogar Takashi Murakami.

Individuelles Taschen-Design von berühmten Künstlern

Wenn man weiter geht, wird man Versionen von Louis Vuittons charakteristischen Taschen sehen, die von berühmten Designern, Künstlern und Kreativen neu interpretiert wurden. Die Liste der Star-Kollaborateure umfasst Graffiti-Künstler Stephen Sprouse, Rei Kawakubo von Comme des Garçons, die Skateboard-Marke Supreme und viele mehr.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Jeder hat der Tasche seinen eigenen Stempel aufgedrückt und sie sogar in verschiedene Formen und Größen verwandelt. Auch Takashi Murakami hat seine Blumenfigur auf die Taschen der Marke gebracht und Yayoi Kusuma hat sie mit ihren ikonischen Polka-Dots überzogen.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Es gibt auch viel schöne Mode zu sehen, darunter Stücke von vergangenen Laufstegshows und eine Kollektion des legendären Modedesigners Kansai Yamamoto, der vor allem für das Design von David Bowies Ziggy Stardust-Kostümen bekannt ist.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Bevor man die Ausstellung verlässt, sollte man unbedingt einen Blick in den Souvenirshop werfen, der eine Kollektion von LV-Accessoires, Geldbörsen, Haushaltswaren, Parfüms und sogar Bücher zum Verkauf anbietet.

Bild: Louis Vuitton
Bild: Louis Vuitton

Die Louis Vuitton Ausstellung ist bis zum 16. Mai täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet (letzter Einlass 19.30 Uhr). Das Beste daran ist, dass der Besuch völlig kostenlos ist – allerdings muss man sich im Voraus auf der offiziellen Website der Louis Vuitton Ausstellung in Harajuku anmelden, da die Tickets für jedes Zeitfenster begrenzt sind.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments