Stats

Anzeige
Home News Mähne von bekanntem japanischen Rennpferd abgeschnitten

Mähne von bekanntem japanischen Rennpferd abgeschnitten

Gründe für die Tat noch offen

Taiki Shuttle gilt als eines der renommiertesten japanischen Rennpferde, auch wenn es mittlerweile im Ruhestand ist. Auf Twitter wurde jetzt ein Bild veröffentlicht, dass das Pferd und einen weiteren talentierten Artgenossen mit abgeschnittener Mähne zeigt.

Die Mähne der beiden ehemaligen Rennpferde wurde ihnen in ihrem Stall in Hidaka auf der Insel Hokkaido abgeschnitten und einfach im Stall liegengelassen. Taiki Shuttle, eines der Opfer, gehört als Sprinter zu den Champions und hat einen eigenen Platz in der Hall of Fame der Japan Racing Association.

Die Polizei begann mit der Ermittlung der Vorfälle, die als Vandalismus behandelt werden. Am Morgen des 15. September machte der Hausmeister des Hofes Versailles Farm in Kimura die Entdeckung.

Eines der betroffenen Rennpferde, Taiki Shuttle, gewann viele hochkarätige Rennen im In- und Ausland, darunter das hoch dotierte Yasuda Kinen in Tokyo. Der abgeschnittene Teil der Mähne war acht Zentimeter lang und 15 Zentimeter breit. Das Rennpferd selbst wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Das andere Pferd, dessen Mähne abgeschnitten wurde, war Rose Kingdom.

Mehr zum Thema: 
156 Rennpferde wegen Doping-Verdacht in Japan gesperrt

Beide Rennpferde werden öffentlich nicht mehr gezeigt

In beiden Fällen nehmen die Ermittler an, dass der Täter ein scharfkantiges Werkzeug verwendete, um die Mähnen abzuscheiden. Noch am 14. September standen beide Rennpferde gut bewacht auf der Weide und zahlreiche Menschen kamen, um sie zu sehen.

Taiki Shuttle wurde in den Vereinigten Staaten geboren und feierte 1997 sein Debüt als Rennpferd. Als Spezialist für Kurzstrecken gewann er 1998 den Prix Jacques Le Marois in Frankreich, einen der renommiertesten Grand Prix der Welt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele bekannte Rennpferde im Ruhestand verbringen den Rest ihrer Tage in Kimura. Die Versailles Farm veröffentlichte die Bilder der abgeschnittenen Mähnen von Taiki Shuttle und Rose Kingdom auf ihrem Twitter-Account. Gleichzeitig erklärte die Farm, dass öffentliche Termine aus Sicherheitsgründen erst einmal nicht mehr stattfinden. Wann die Fans die beliebten Rennpferde wieder besuchen dürfen, steht noch nicht fest.

AS

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here