Anzeige

Malaysia blockiert Steam um Fight of Gods zu stoppen

Erst von wenigen Tagen hat PQube Fight of Gods als Early Access auf Steam veröffentlicht, doch schon jetzt sorgt das Spiel für Probleme. Doch nicht bei den Spielern.

Kurz nachdem PQube ihr Game Fight of Gods auf Steam als Early Access veröffentlicht hat, sorgt das Kontroverse Spiel, in dem einige bekannte religiöse Persönlichkeiten in die Schlacht ziehen für Ärger. Denn die malaysische Kommunikations- und Multimediakommission haben ein Verbot des Spiels gefordert und beantragt, dass das Game innerhalb von 24 Stunden gesperrt oder weitere Maßnahmen ergriffen werden. Auch wenn PQube selbst bisher keine Information von malaysischen Beamten erhalten hat, scheinen einige Berichte darauf hinzuweisen, dass Malaysia nun den Zugang zu allen Steam-Seiten blockiert hat, um die Verbreitung von Fight of Gods zu verhindern.

Um die Situation etwas zu erklären hat PQube als Publisher und Digital Crafter als Entwickler ein kurzes Statement veröffentlicht. In diesem sprechen die beiden Unternehmen kurz über das Spiel. Denn Fights of God ist ein Videospiel, das sich humorvoll mit Religion auseinandersetzt. Genauso wie es auch andere Unterhaltungsformate wie Fernsehen, Film, Bücher und Theater machen. Laut den beiden Unternehmen fordert das Spiel keine religiöse Agenda und ist auch nicht dazu bestimmt, beleidigend zu sein.

Außerdem steht auf den digitalen Plattformen genau um was es sich bei dem Spiel handelt, sodass die Spieler selbst die freie Wahl haben, ob sie das Game spielen wollen. PQube und Digital Crafter schrieben außerdem, dass sie die Wahl derer respektieren, die das Spiel nicht spielen wollen. Allerdings sind die Unternehmen enttäuscht darüber, dass diese freie Wahl nicht allen Spielern zugestanden wird und dass Fight of Gods in Malaysia gewaltsam aus dem Verkauf genommen wurde, obwohl keine direkte Kommunikation über die Gründe dafür mitgeteilt wurden. Dennoch schrieben beide Unternehmen, werden sie alle Regeln und Zensuren, die in einem bestimmten Gebiet auferlegt werden, respektieren. Um die Situation schnellstens möglichst zu klären, haben sich die Unternehmen an Steam gewandt.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Convenience-Store-Betreiber legen Aktionspläne gegen Arbeitskräftemangel vor

Die Betreiber von japanischen Convenience Stores haben am Donnerstag Pläne vorgelegt, um gegen den akuten Arbeitskräftemangel vorzugehen."Wir werden die Eigentümer von Franchise-Stores die endgültige...

Tokyo stellt vermutliches Banksy-Bild aus

Vor wenigen Tagen gab die Stadtregierung von Tokyo bekannt, dass sie überlegen, ein vermutliches Bild von Banksy auszustellen. Das kleine Graffiti einer Ratte mit...

Nintendo verzeichnet Umsatzsteigerung von 13,7 Prozent

Nintendo stellte am Donnerstag den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr bekannt, dass am 31. März endete.Laut des Berichts erzielte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 1.2005...

Auch interessant

CNN-Spezial: “Chrysanthemum Throne – End of an Era“ ...

Im Rahmen einer 30-minütigen Dokumentation betritt CNN-Korrespondent Will Ripley am Vorabend der historischen Abdankung des Kaisers Akihito den japanischen Kaiserpalast in Tokyo.Seit drei Jahrzehnten...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück