• Japan News
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home News Mangaka veröffentlicht erstes Business-Buch zum Zeitmanagement

Mangaka veröffentlicht erstes Business-Buch zum Zeitmanagement

40 Jahre lang brachte der Mangaka eine Manga-Reihe heraus

Der „Kochikame“-Mangaka Osamu Akimoto veröffentlichte am 5. August sein erstes Buch mit Business-Tipps. Jetzt sprach er in einem Interview darüber. Das Werk trägt den Titel „Akimoto Osamu no Shigoto-jutsu“ („Osamu Akimotos Arbeitstechniken“). In dem Buch berichtet der Zeichner, wie es ihm gelang, eine Reihe mit regelmäßigen erscheinenden Kapiteln und 40 Jahre lang erfolgreiche Manga abzuliefern.

Akimoto erklärt in dem Buch, wie er sein Zeitmanagement aufstellte und auch umsetzte. Dabei führte er ähnliche Arbeitszeiten für sich und sein Team, wie sie in einem klassischen Büro vorzufinden sind.

Mangaka erklärt Zeitmanagement für Künstler

Mangaka veröffentlicht Business Buch
Osamu Akimotos Arbeitstechniken Bild: Osamu Akimoto

Akimotos Techniken konzentrieren sich auf die Schaffung von freien Zeiten für viel beschäftigte Arbeiter, damit diese Zeit finden, Hobbys nachzugehen oder zu reisen. Der Mangaka zeichnet vor allem gerne One-Shots und arbeitete parallel dazu an seiner Reihe „Kochikame“, zu der ebenfalls jede Woche ein Kapitel erscheinen musste. Trotzdem gelang es ihm seine Zeit zu einzuteilen, sodass er etwa nur vier bis fünf Tage in der Woche arbeitete.

In einem Interview mit dem Magazin Sponichi Annex berichtete der Künstler, dass er für sein Terminmanagement auf das Mitarbeiter-Notebook setzte, das der Verlag Shueisha seinen Angestellten zur Verfügung stellte.

Mehr zum Thema:
Kochikame erhält Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde

Der Mangaka erklärte, dadurch, dass er seine Termine bereits eine Woche im Voraus plante, konnte er sich Zeit freischaufeln, um immer wieder einen Einzelband zu zeichnen. Gleichzeitig räumte der Künstler aber auch ein, dass es eine anstrengende Planung war, denn das Problem bei „Kochikame“ besteht darin, dass jedes Kapitel eine komplett eigene Geschichte erzählt.

„Kochikame“ lief bis 2016 im Shonen Jump Magazin. Nach 40 Jahren zeichnete Akimoto das letzte Kapitel seiner Geschichte. 2017 entschied sich der Mangaka, seine Reihe in dem Ultra Jump-Magazin mit „Ii Yu da ne!“ fortzusetzen. Dort lief die Reihe bis Juni 2019. Seit dem Ende von „Kochikame“ brachte der Zeichner auch die Reihen „Black Tiger“ und „Mr. Clice“ erfolgreich an die Leser.

SA

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück