News Marketingchef von Ibaraki: „Mito ist scheiße“

Marketingchef von Ibaraki: „Mito ist scheiße“

Japan tut sehr viel dafür, dass immer mehr Leute ins Land kommen und natürlich sind auch die Präfekturen dabei, sich für Touristen interessant zu machen.

Da kommt es natürlich nicht so gut, wenn ausgerechnet der Marketingchef der Präfektur Ibaraki einen Post veröffentlicht, in dem er schreibt: „Mito ist scheiße! Sterben!“ Bei Mito handelt es sich um Mito City, die Hauptstadt der Präfektur.

Hideo Horie veröffentlichte diese Nachricht an Silvester auf seiner eigenen Facebook-Seite. Etwas später entschuldigte er sich mit den Worten, dass er zu viel getrunken habe.

Allerdings entschuldigte er sich nicht direkt für den Post, sondern eröffnete eine Debatte darüber, ob Mito tatsächlich „scheiße“ ist.

Die Kommentare einiger User bestätigten seine Kritik, so schrieb einer: „Ich lebe hier und er liegt nicht falsch. Mito und Ibaraki haben ernste Probleme.“

Andere User widersprachen Horie allerdings, so schrieb ein User: „Es ist eine ziemlich ernste Sache, die Leute den Glauben an ihre Präfektur verlieren zu lassen.“

Die Verwaltung der Stadt hat sich zu diesem Vorfall noch nicht geäußert.

Trotzdem hat Mito natürlich einiges zu bieten, wie ein Video aus dem Jahr 2014 zeigt.

Quelle: Yomiuri Online

Neue Artikel

Grippe tötete wahrscheinlich mehrere Personen in Awaji Pflegeheim

Zum Wintereinbruch in Japan gab es die ersten Grippefälle. In den letzten Wochen stieg die Zahl der Erkrankten rasant...

Japan will mit Nordkorea hochrangige Gespräche führen

Nach wie vor möchte Japan mit dem abgeschotteten Nordkorea Gespräche führen, um erneut das Entführungsproblem zu behandeln. Um eine...

Olympische Eiskunstläuferinnen spielen Gamecharaktere für Spiele-Werbung

Japaner lieben Eiskunstlaufen. Bei den Olympischen Spielen 2014 und 2018 holten japanische Läufer die Goldmedaillen für ihr Land. Außerdem...

Shake Shack Japan stellt Sakura-Shake für 2019 vor

Nachdem bereits Coca-Cola seine Sakura-Edition für 2019 vorgestellt hat, folgt nun der Shack-ura Shake der Fast-Food-Kette Shake Shack.Der Shack-ura...

Lesetipps

Japan im Herbst – 5 beliebte Reiseziele

Der Herbst ist vielleicht die schönste Jahreszeit für eine Reise nach Japan. Ist der feucht-schwüle Sommer erst einmal mal...

Rezepte: Bambussprossen in Grüner Soße und Tofu mit Gemüse

Japanisches Essen ganz ohne Reis oder Nudeln? Geht das überhaupt? Ja! Hier sind zwei leckere und einfache Rezepte die...

Erdbeben in Kumamoto – Ein Jahr nach der Katastrophe

1 Jahr nach den verheerenden Erdbeben in Kumamoto haben die Menschen gestern den zahlreichen Opfern der Katastrophe gedacht. An...

Prostitution, „Trostfrauen“, Versklavung in Japan – Teil 3

Der Bedarf an "Trostfrauen" entstand im zweiten sino-japanischem Krieg, nachdem japanische Soldaten chinesische Frauen vergewaltigt hatten. Im letzten Teil...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück