Stats

Anzeige
Home News Marumori erhält einen Pizzaofen in Katzenform

Aus den Trümmern des Taifun Hagibis

Marumori erhält einen Pizzaofen in Katzenform

Im Oktober 2019 zog der Taifun Hagibis über Japan und brachte viel Zerstörung und Leid über das Land. Vor allem im Nordosten des Landes litten viele Menschen unter den Folgen des Taifuns.

Auch in Marumori wurde durch den Taifun viel zerstört. Eine gemeinnützige Organisation wollte nun die Trümmer der zerstörten Gebäude in der Stadt nutzen, um etwas Neues zu schaffen.

Pizzaofen in Katzenform

Das ist nun passiert und Marumori hat etwas ganz besonderes: Einen neuen Pizzaofen in Form einer Katze.

Mehr zum Thema:  Folge 27: Taifun Hagibis, Stalking und eine kuriose Racheaktion

Der im August dieses Jahres fertiggestellte Ofen wurde von der gemeinnützigen Organisation „Abukuma no satoyama wo mamoru-kai“ (Abukuma-Waldsiedlungsschutzverein) in einem Tal in Marumori, Präfektur Miyagi gebaut. Er besteht aus Erde und Stein von Erdrutschen gebaut, die durch Hagibis ausgelöst worden waren.

Das Äußere ist mit bunten Keramikstücken und Flaschen ausgekleidet, die ebenfalls beim Taifun zerbrochen und so angeordnet sind, dass sie dem Kopf einer Katze ähneln.

Katzen mit großer Bedeutung für Marumori

Marumori war einst ein Zentrum der Serikultur, und Katzen wurden offenbar als „Katzengötter“ verehrt, weil sie Mäuse fern hielten. Noch heute gibt es an mehreren Stellen der Stadt steinerne Denkmäler, die den Katzen gewidmet sind.

Die gemeinnützige Organisation hat ihren Pizzaofen „Lord Cat Oven“ genannt und hofft, dass die Menschen in das Tal kommen werden, um Pizza zu backen, an landwirtschaftlichen Erfahrungsprogrammen teilzunehmen, die Geschichte der Stadt kennenzulernen und bei der Wiederherstellung der Waldgemeinde zu helfen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren