Stats

Anzeige
Home News McDonald's Japan nimmt Godiva-Schokoladen-Frappé ins Angebot auf

Das Getränk gibt es für eine beschränkte Zeit nur im McCafé

McDonald’s Japan nimmt Godiva-Schokoladen-Frappé ins Angebot auf

Schokolade gilt als Stimmungs-Aufheller und erinnert viele Menschen an Urlaub. Weil Urlaub in der aktuellen Situation nur bedingt möglich ist, brauchen Viele gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit einen süßen Muntermacher. Das McCafé von McDonald’s Japan hat für diese Leute jetzt das perfekte Angebot.

Neue Zusammenarbeit für Godiva

Die jetzige Kooperation ist die erste Zusammenarbeit zwischen der Fast Food-Kette und der bekannten Premium-Marke für Süßes Godiva Belgium 1926. Zusammen bringen beide Hersteller einen leckeren Schokoladen-Frappé heraus, der in japanischen McCafés für eine begrenzte Zeit erhätlich sein wird.

Mehr zum Thema:  Schokoladenhersteller in Kyoto startet Initative um medizinisches Personal zu danken

Der neue, eisgekühlte Godiva Espresso-Frappé besteht aus insgesamt vier süßen Komponenten und kostet 540 Yen (circa 4,30 Euro). Kakaopulver und ein frisch zubereiteter Espresso aus vor Ort gemahlenen Bohnen wird zunächst zusammen mit Zartbitterschokoladen-Soße und Milch aufgegossen. Eine große Schicht leckerer Schokoladiger Schlagsahne wird zusätzlich noch mit glänzender Kuvertüren-Soße aus 54 Prozent hochwertiger Godiva-Schokolade aus Belgien überzogen.

Sehr begrenztes Angebot

Zusätzlich können sich Kunden für ein kleines Stück weiterer Süße entscheiden. Für 100 Yen (80 Cent) können Kunden zusätzlich einen kleinen Macaron mit Vanille-Creme bestellen, um sich in der aktuellen Situation selbst ein wenig zu belohnen. McDonald’s kündigte bereits an, dass der Frappé nur in ausgewählten McCafés für eine bestimmte Zeit erhältlich sein wird, deswegen sollten sich Fans von süßen Leckereien bald auf den Weg zur nächsten Filiale machen.

Der 1926 gegründete Godiva-Konzern hat seinen Hauptsitz im belgischen Brüssel und ist international vor allem für seine hochwertigen Pralinen bekannt. Zusätzlich hat das Unternehmen noch Tafel-Schokolade und Riegel im Angebot. Auch Trink-Schokoladen von Godiva wird überall auf der Welt gern genossen. Der Hersteller selbst betreibt eigene 450 Geschäfte. Vor allem in den USA gibt es auch zahlreiche Partner-Unternehmen. Jetzt macht sich das Unternehmen auf, den japanischen Markt für sich zu erobern.

GODIVA - Pralinen
hochwertige Süßigkeit für japanischen Feinschmecker-Leckermäuler Bild: GODIVA

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren