Anzeige
HomeNewsMehr als die Hälfte der Unternehmen in Japan wollen, dass die Olympischen...

Nur 7,7 Prozent wollen die Spiele im vollen Umfang

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Japan wollen, dass die Olympischen Spiele abgesagt werden

Laut einer aktuellen Umfrage von Tokyo Shoko Research wollen mehr als die Hälfte der Unternehmen in Japan, dass die Olympischen Spiele abgesagt oder verschoben werden.

Die Meinung deckt sich mit Umfragen in der Bevölkerung, bei der sich auch eine deutliche Mehrheit gegen die Spiele aussprach.

Mehrheit der Unternehmen für eine Absage der Olympischen Spiele in Tokyo

Die Umfrage ergab, dass 56,0 Prozent der Unternehmen der Meinung sind, dass Japan die Spiele komplett absagen sollte. Ein leichter Anstieg im Vergleich zu einer früheren Umfrage, bei der 53,6 Prozent sich dafür ausgesprochen haben.

LESEN SIE AUCH:  Die lange Liste der Pannen bei den Olympischen Spielen in Tokyo

7,7 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass die Spiele in diesem Jahr im vollen Umfang stattfinden sollten. In der vorherigen Umfrage waren noch 22,5 Prozent dafür.

20 Prozent der Unternehmen gaben an, dass die Spiele zwar stattfinden, aber die Zuschauerzahlen begrenzt werden sollten und 17 Prozent gaben an, die Spiele sollten ohne Zuschauer stattfinden.

Spiele auch in der Bevölkerung umstritten

Auch in der japanischen Bevölkerung ist die Mehrheit dafür, dass die Spiele abgesagt oder verschoben werden sollten, nicht zuletzt wegen der sexistischen Aussagen des Präsidenten des Organisationskomitees, die ihm zum Rücktritt zwangen. Die Spiele während der Pandemie abzuhalten und die hohen Kosten stoßen immer mehr auf Unverständnis.

Premierminister Yoshihide Suga ist allerdings gegen eine Absage und will Bedingungen  schaffen, um die Olympischen Sommerspiele ab dem 23. Juli auszurichten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments