Stats

Anzeige
Home News Mehrheit der japanischen Jugendlichen wollen nicht im Ausland studieren

Mehrheit der japanischen Jugendlichen wollen nicht im Ausland studieren

Jugendliche in Japan bleiben lieber im Land

Laut einer Umfrage der japanischen Regierung haben nur rund 30 Prozent der japanischen Jugendlichen Interesse daran, im Ausland zu studieren.

Insgesamt wurden Jugendliche in sieben Ländern befragt und nur in Japan wollen weniger als 50 Prozent im Ausland studieren. In Südkorea waren es mehr als 60 Prozent und damit das höchste Niveau.

Die Ergebnisse werden im „Weißbuch zu Kindern und Jugendliche“ veröffentlicht, das demnächst in einer Kabinettssitzung verabschiedet wird.

Mehr zum Thema: 
Auslandsstudium in Japan - Die Bewerbung

Die Online-Umfrage wurde in Japan, Südkorea, den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Schweden durchgeführt. Pro Land haben rund 1.000 Menschen zwischen 13 und 29 Jahren geantwortet.

Als Antwort auf die Frage, ob man im Ausland studieren möchte, gaben 65,7 Prozent der Südkoreaner entweder an: „Ich möchte an einer High School oder Universität im Ausland studieren und einen Abschluss machen“, „Ich möchte für etwa ein halbes Jahr bis zu einem Jahr im Ausland studieren“ oder „Ich möchte für einen kurzen Zeitraum im Ausland studieren.“

Nur 32,3 Prozent der jungen Japaner wählten eine der drei Optionen, 53,2 Prozent gaben an, dass sie nicht im Ausland studieren wollen.

Neben der Frage zu einem Auslandsstudium wurde auch gefragt, ob man mit sich selbst zufrieden ist. Hier waren die Amerikaner mit 87 Prozent Spitzenreiter. Nur 45,1 Prozent der jungen Japaner gaben an, dass sie mit sich zufrieden sind.

THT, Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here