• News
Home News Mehrheit der übergriffigen Eltern erlebten als Kind ebenfalls Misshandlungen
Anzeige

Mehrheit der übergriffigen Eltern erlebten als Kind ebenfalls Misshandlungen

Ein großes, aktuelles Thema in Japan ist die steigende Zahl von Kindesmisshandlungen. Nach mehreren besonders tragischen Todesfällen will die Regierung nun die Gesetze ändern und Kinder mehr schützen. Eine Umfrage des Forschungsinstituts Riken zeigte nun, dass die Misshandlungen viel größere Auswirkungen haben, als erwartet. Die Mehrheit der Erwachsenen, die ihre Kinder oder Kinder von anderen misshandelten, waren früher ebenfalls Opfer.

Bei der Umfrage handelt es sich um eine kleine Stichprobe, da viele der angeschriebenen Personen nicht reagierten. Riken befragte deswegen lediglich 25 Personen der 134 kontaktierten, die wegen Misshandlungen von Kindern verurteilt wurden. Psychiaterin Kumi Kuroda ist sich jedoch trotzdem sicher, dass die kleine Gruppe deutlich die Auswirkungen von Kindesmissbrauch im Erwachsenenalter zeigt. Menschen sollten sie deswegen nicht zu schnell verurteilen und sie bei der Erziehung unterstützen.

18 der 25 Personen gaben nämlich an, dass sie als Kinder selbst körperliche Gewalt, Vernachlässigung und emotionalen Missbrauch erfuhren. Mit Depressionen oder Alkoholsucht kämpften hingegen elf Personen, was ebenfalls Auswirkungen auf die Erziehung hat.

Nicht alle Missbrauchsopfer übernehmen das Verhalten

17 gaben hingegen an, dass sie mit dem Elternsein überfordert waren, da sie drei oder mehr gleichzeitig erziehen mussten. Zusätzlich dazu antworteten sie, dass ihre Kinder Gesundheitsprobleme hatten, was sie gleichermaßen unter Stress setzte.

Neben den verurteilten Erwachsenen befragte Riken als Vergleichsgruppe ebenfalls Erwachsene, die keine Misshandlungen begangen. 13 der 74 Befragten gaben an, dass sie Misshandlungen oder Vernachlässigungen als Kind erlebten. Strafbare Auswirkungen auf die Umwelt hatte das jedoch nicht. Ob es demnach wirklich einen größeren Zusammenhang gibt, lässt sich aufgrund der kleineren Gruppen nicht hundertprozentig garantieren.

Quelle: Mainichi Shimbun

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück