Nach Erdbeben verdoppelt sich der Straßenverkehr in Osaka

Fast drei Wochen ist es schon her, dass ein Erdbeben der Stärke 6,1 die Präfektur Osaka traf. Mittlerweile ist wieder Ruhe eingekehrt, die meisten Bewohner sind in ihre Häuser zurückgekehrt und die Nachbeben haben nachgelassen. Eine Analyse von Yahoo Japan Corp. zeigte nun eine ungewöhnliche Entwicklung im Straßenverkehr an. Kurz nach dem Erdbeben stieg der Verkehr in Osaka fast aufs Doppelte an.

Nur eine Stunde nach dem Beben kam es in Nord-Osaka zu den ersten verstopften Straßen. Der Verkehr stieg bis abends anschließend auf das 1,9-Fache des normalen Wertes. Zum Vergleich dienten Verkehrsdaten vom 4. Juni und 11. Juni. Yahoo Japan analysierte den Verkehr mit der Laufgeschwindigkeit von Fahrzeugen, die die Auto-Navigations-App von dem Unternehmen nutzen.

Das Ungewöhnliche bei der Analyse ist, dass die Staus nicht nur in den großen Städten der Präfektur auftraten. Zu Überlastungen kam es ebenfalls in Vororten und sogar kleinen, eher ländlichen, Städten. Allerdings kann sich Yahoo Japan das mit dem gestoppten Bahnverkehr und den geschlossenen Schnellstraßen erklären. Als die Züge wieder fuhren, nahm der Verkehr wieder ab.

Insgesamt erreichte der Verkehr nach 14 Stunden ein normales Niveau. Ab 22 Uhr am selben Tag des Bebens beruhigte es sich auf den Straßen wieder. Während es bei dem Anstieg des Verkehrs zu keinen Vorfällen kam, starben bei dem Beben fünf Personen und mehrere Hundert erlitten Verletzungen. Einige Bewohner leben immer noch in Notunterkünften, da ihre Häuser noch beschädigt sind.

Quelle:KYODO NEWS

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück