• News

Anzeige

Nara-Hirsche verletzten 2018 so viele Menschen wie noch nie

Die Stadt Nara im Westen von Japan ist vor allem für seine vielen Nara-Hirsche bekannt. Eigentlich gelten die Tiere im Park der Stadt als friedliche Artgenossen, doch in letzter Zeit scheinen sie wohl ziemlich schlechte Laune zu haben. Sie verletzten zwischen letzten April bis diesen Februar so viele Menschen wie noch nie.

209 Menschen erlitten in dem aktuellen Geschäftsjahr Verletzungen durch die Tiere. Im Vergleich zum letzten Jahr gab es 186 verletzte Personen. 2018 erreicht damit ein neues Rekordhoch. Die Hirsche bissen oder schubsten die Betroffenen dabei. Acht Menschen erlitten eine schwere Verletzung wie einen Bruch in der Lendengegend. Bis jetzt verzeichnete die Präfektur in den letzten acht Jahren lediglich zehn durch die Hirsche verursachte Brüche.

Den Anstieg der starken Verletzungen erklären sich die Zuständigen damit, dass sie zwischen September und November auftraten. In dem Zeitraum ist die Paarungszeit und die Hirsche sind leicht reizbar. Aus dem Grund ermahnen lokale Beamte erneut die Besucher des Parks, die Tiere nicht zu ärgern oder mit den Hirschcrackern zu provozieren. Sie haben sich zwar an Menschen gewöhnt, trotz alledem sind sie aber immer noch wilde Tiere. Das sollten die Besucher nicht vergessen.

Schon letztes Jahr versuchte die Behörde, die Menschen zu einem anständigen Benehmen zu bewegen. Da vor allem immer mehr ausländische Touristen in die Stadt kommen, gibt es mittlerweile mehrsprachige Schilder, die auf Verhaltensregeln hinweisen. Personen sollen so auf keinen Fall versuchen, die Hirsche zu verfolgen, auf ihnen zu reiten oder sich für Fotos auf die liegenden Tiere zu setzen. Ebenfalls sollen sie ihnen nur die speziellen Hirschcracker zum Futtern geben, keinen Müll liegen lassen und sie nicht ärgern. Trotz alledem können die Nara-Hirsche ungeduldig sein oder einen schlechten Tag haben. Etwas Geschubse oder Gezwicke sind demnach immer möglich.

Quelle: NHK

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Stadtbus in Kobe überfährt mehrere Fußgänger

Ein öffentlicher Bus in Kobe überfuhr am Sonntag einen Fußgängerüberweg in der Nähe eines großen Bahnhofs. Dabei wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere...

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück