• News

Anzeige

Neuer Dolmetscherdienst für japanische Krankenhäuser in Planung

In fast 400 Krankenhäusern in Japan sollen Dolmetscher den Menschen aus Übersee helfen, mit dem Personal in Kontakt zu treten. Das Gesundheitsministerium will den Service bis zu den Olympischen Spielen 2020 anbieten.

Das Ministerium plant, das neue System innerhalb des nächsten Geschäftsjahrs, das im März 2020 endet, in bestimmten Krankenhäusern zu realisieren. Außerdem werden mehr als 382 medizinische Einrichtungen, die an dem Programm teilnehmen, Dolmetscher für mehrere Sprachen vor Ort haben. Wie die Dolmetscher arbeiten und in welche Sprachen sie übersetzen, richtet sich nach den Bedürfnissen der Krankenhäuser.

Die Einrichtungen haben Zugriff auf jede Art von Übersetzungsleistungen wie einen Dolmetscher für medizinische Fachbegriffe vor Ort. Auch Videotelefonsysteme oder die Verwendung von Tabletts über Übersetzungsprogrammen sind in Planung. Das Programm entstand als Ergebnis einer Umfrage aus dem Jahr 2015. In dieser gaben Ärzte und Krankenschwestern in 900 von 1.700 befragten Krankenhäusern an, mit ihren Patienten in Japanisch nicht kommunizieren zu können. Die Umfrage in allen Notfallkliniken ergab außerdem, dass 80 Prozent mindestens einen ausländischen Patienten pro Jahr ambulant behandeln.

Die Krankenhäuser wurden in zwei Kategorien eingeteilt, in Rahmenkliniken, die schwerkranke Patienten längere Zeit stationär aufnehmen und andere Einrichtungen, die nur Nicht-Notfälle behandeln. Mindestens ein Notfallkrankenhaus in jeder Präfektur nimmt an dem Programm teil. Für nicht akute Fälle stehen Krankenhäuser in mindestens 335 Gebieten zur Verfügung, die über einen entsprechenden Kontakt ebenfalls auf die Dolmetscherleistungen zugreifen können.

Jede Präfektur-Verwaltung wählt die Krankenhäuser, die dem Dienst beitreten, selbst aus. Im Februar geht eine Anfrage an alle Verwaltungen, die anschließend Kontakt zu ihren Klinken aufnehmen und die Notwendigkeit abklären. Das Gesundheitsministerium rechnet damit, dass viele Präfekturen im Zuge der Olympischen Spiele 2020 eine große Anzahl von Touristen aus Übersee beherbergen. Deswegen sollen sie möglichst schnell eine Auswahl treffen. Die Präfekturen erhalten für das Projekt eine finanzielle Unterstützung, um die nötige Infrastruktur bereitzustellen.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Stadtbus in Kobe überfährt mehrere Fußgänger

Ein öffentlicher Bus in Kobe überfuhr am Sonntag einen Fußgängerüberweg in der Nähe eines großen Bahnhofs. Dabei wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere...

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück